Keine Karnevalsveranstaltungen in Marne wegen Corona

17.01.2022 Auch in diesem Jahr werden Narren und Jecken in Schleswig-Holsteins Karnevalshochburg Marne (Kreis Dithmarschen) wegen der Corona-Pandemie auf ihre traditionellen Feste samt Rosenmontagsumzug verzichten müssen. Nach einer Sitzung des erweiterten Vorstands am Freitag sei beschlossen worden, «dass auch wir uns der Pandemie für diese Session beugen werden», teilte die Marner Karnevals-Gesellschaft auf ihrer Homepage mit. Zum Schutz der Aktiven, der Mitglieder und Gäste wurden demnach die Prunksitzungen und der Rosenmontagsumzug abgesagt.

Konfetti und ein kaputter Luftballon liegen auf einem Gehweg. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir haben versucht, die Entscheidung so lange wie möglich heraus zu schieben, aber zurzeit spricht alles dagegen, um unsere Feste durchzuführen, wie wir sie eigentlich gewohnt sind und das Publikum es von uns erwartet», teilte die Karnevals-Gesellschaft weiter mit. Man hoffe nun auf die Session 2022/2023.

Alle erworbenen Eintrittskarten behalten laut Mitteilung ihre Gültigkeit für das kommende Jahr.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: «Überragend»: Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

People news

Royals: Queen besucht Londoner Blumenschau auf Golf-Buggy

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Karneval: Düsseldorf verschiebt Rosenmontagszug auf den 8. Mai

Regional niedersachsen & bremen

Neuer Braunschweiger Karnevalsprinz proklamiert

Regional thüringen

Karneval und Corona: Wieder Absagen statt Kamelle