Keine Freie und Tiny-House-Stadt Hamburg: CDU kritisiert

29.01.2022 Klein, aber mein: Tiny Houses sind nicht nur ein vergleichsweise günstiger Weg zum eigenen Haus, sie spiegeln auch den Zeitgeist von einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Lebensweise. In Hamburg werde dafür nicht genug getan, moniert die CDU-Fraktion.

Ein «Tiny House», ein Haus in einem Container mit wenig Platz, ist auf einer Messe ausgestellt. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die CDU in der Hamburgischen Bürgerschaft fordert vom Senat die Ausweisung von Flächen zur Bebauung mit sogenannten Tiny Houses - also kleinen Häusern mit einer Wohnfläche zwischen 10 und maximal 50 Quadratmetern. Obwohl es sich um einen Trend handele, interessiere sich der rot-grüne Senat offenkundig nicht für diese Wohnform, sagte die stadtentwicklungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Anke Frieling, der Deutschen Presse-Agentur. Sie hatte eine entsprechende Schriftliche Kleine Anfrage an den Senat gestellt.

Tiny Houses seien «aufgrund ihrer kleinteiligen Struktur und meist eingeschossigen Bauweise in Bezug auf die Flächeninanspruchnahme entsprechend ineffizient», heißt es in der Antwort. Und weiter: «Der Senat verfolgt das Ziel, die wenigen verbliebenen Wohnungsbauflächen so effizient wie möglich zu nutzen, um insbesondere weiterhin dringend benötigten Wohnraum zu schaffen.»

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger sähen das anders, sagte Frieling: «Beispielsweise ältere Alleinlebende, die ihr Haus gern ihren Kindern übergeben würden, aber dabei nicht ihre unmittelbare Nachbarschaft und ihr vertrautes Umfeld verlassen wollen.» In solchen Fällen könne ein kleines Häuschen auf dem eigenen Grundstück ein guter Kompromiss sein. Auch Kleinstwohnungen für Auszubildende oder Studierende ließen sich so schaffen.

«Ich erwarte, dass sich der Senat auch um "kleine" Lösungen und Möglichkeiten beim Wohnungsbau kümmert», sagte Frieling. «Ein Kataster von Flächen, die sich grundsätzlich für Tiny Houses eignen, ist daher dringend erforderlich.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

Fußball news

Bundesliga: Brause im Pokal: Leipzig in Kritik - Olmo mit Riesendose

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

Reise

Camping: Wie sie den mobilen Hausrat im Wohnwagen versichern

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Tv & kino

Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche

Das beste netz deutschlands

Fotos wie der Profi: So gelingen Smartphonebilder im Pro-Modus

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

CDU kritisiert Ambitionslosigkeit des Senats bei Museumsbau

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburger CDU fordert mehr Abstellflächen für Lastenräder

Regional niedersachsen & bremen

Fraktionen wollen Nutzung von Tiny Houses flexibler machen

Regional hamburg & schleswig holstein

Altonaer Bahn-Wasserturm soll erhalten werden

Regional hamburg & schleswig holstein

Weniger geförderte Wohnungen fertiggestellt

Regional baden württemberg

Oberbürgermeister Palmer forciert Projekt für mehr Wohnraum

Regional hamburg & schleswig holstein

350.000 Stunden für Objektschutz: CDU gegen Einsparungen

Regional hamburg & schleswig holstein

Ukraine-Krieg: CDU: Senat muss sich auf Flüchtlingszustrom vorbereiten