Holstein Kiel setzt Aufwärtstrend fort: Sieg in Regensburg

23.01.2022 Für Holstein Kiel geht es in der Tabelle der 2. Liga weiter nach oben. Bei Jahn Regensburg gelingt ein 2:1-Erfolg. Es ist in der Rückrunde bereits das dritte gute Ergebnis gegen ein Spitzenteam.

Ein Spielball liegt auf dem Rasen. Foto: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Holstein Kiel hat den Aufwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und sich ins Tabellen-Mittelfeld abgesetzt. Im Gastspiel bei Jahn Regensburg gelang der Mannschaft von Trainer Marcel Rapp am Sonntag ein wichtiger 2:1 (1:1)-Erfolg. Sie blieb damit auch im dritten Rückrunden-Match gegen einen starken Gegner unbesiegt. Zuvor hatte es bereits einen Sieg gegen den FC St. Pauli (3:0) und einen Teilerfolg beim FC Schalke 04 (1:1) gegeben. Für Rapp war es der erste Auswärtserfolg bei der KSV, die ihren 100. Zweitliga-Sieg der Vereinsgeschichte einfahren konnte.

Scott Kennedy (12. Minute) brachte die Regensburger in deren 300. Zweitliga-Match früh in Führung, die Julian Korb (35.) und Alexander Mühling (59./Foulelfmeter) aber für die Kieler drehen konnten. Die Regensburger vergaben hingegen einen Foulelfmeter (42.), mit dem Max Besuschkow am gut reagierenden KSV-Keeper Thomas Dähne scheiterte.

«Wir freuen uns, nach langer Zeit mal wieder auswärts gewonnen zu haben. Heute hat man gesehen, dass es in der Liga sehr eng ist und man mit einer geschlossenen Leistung viel erreichen kann», meinte Mühling. «Wir nehmen die drei wichtigen Punkte gern mit. Sie sind verdient, auch wenn wir kein Superspiel gemacht haben», sagte Fin Bartels. Sportchef Uwe Stöver lobte vor allem die Moral: «Wir haben das Spiel nach dem 0:1 gedreht und leidenschaftlich verteidigt.»

Rapp ersetzte eine Woche nach dem überzeugenden Auftritt auf Schalke die fehlenden Leistungsträger Hauke Wahl, Mikkel Kirkeskov und Jonas Sterner durch Phil Neumann, Fabian Reese und Korb. Neuzugang Kwasi Okyere Wriedt saß bis zur 73. Minute auf der Bank. Die KSV war zwar bemüht, aber es fehlte zunächst an Präzision. Als Kiel das Match nach dem Rückstand mehr an sich zog, gelang prompt der Ausgleich. Philipp Sanders Schuss klärte Breitkreutz genau auf Korb, der trocken traf.

Den Elfmeter für den Jahn verursachte Kapitän Mühling, weil er beim Klärungsversuch Benedikt Gimber am Kopf traf. Beim fälligen Versuch von Besuschkow ahnte Torhüter Dähne jedoch die Ecke und hielt! In der abwechslungsreichen Partie hatte Finn Porath nach der Pause zunächst Pech, als sein 18-Meter-Schuss gegen den Pfosten klatschte (52.).

Bei seiner nächsten Aktion wurde Porath von Benedikt Gimber gefoult, Mühling ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und traf scharf in den Winkel. Dank seines 16. Elfmetertreffers im 17. Versuch kletterten die erstarkten Kieler in der Tabelle auf den elften Platz.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Bericht: Favre kehrt nach Gladbach zurück

Musik news

Schlagersänger: Sänger Tony Marshall sagt Konzert wegen Not-OP ab

People news

Adel: Königin Silvia über die Tücken der Demenz-Krankheit

Musik news

Neues Album: Harry Styles: Ein musikalischer Befreiungsschlag

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Das beste netz deutschlands

Gefährliche Mails: Phishing-Betrüger auf Paypal-Raubzug

Empfehlungen der Redaktion

2. bundesliga

2. Liga: Regensburg unterliegt im 300. Zweitligaspiel Holstein Kiel

Regional bayern

Jahn Regensburg unterliegt im 300. Zweitligaspiel Kiel

2. bundesliga

2. Liga: Sieg über Dresden: Holstein Kiel feiert Befreiungsschlag

Regional hamburg & schleswig holstein

Kiel feiert Befreiungsschlag im Abstiegskampf

2. bundesliga

2. Liga: Spitzenreiter FC St. Pauli patzt in Kiel

Regional hamburg & schleswig holstein

Holstein Kiel: Unter Trainer Rapp raus aus dem Abstiegssumpf

Regional hamburg & schleswig holstein

2. Bundesliga: Nach Niederlage in Darmstadt: Kieler weiter im Abstiegskampf

Regional hamburg & schleswig holstein

2. Bundesliga: Holstein Kiel: Fehlenden Punkt zum Liga-Verbleib holen