Hamburgs Corona-Inzidenz steigt weiter: 7814 neue Fälle

27.01.2022 Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Hamburg steigt weiter stark. Die Gesundheitsbehörde gab die Zahl der gemeldeten Ansteckungen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner binnen einer Woche am Donnerstag (Stand: 12.05 Uhr) mit 2124,8 an - nach 2051,3 am Mittwoch und 1476,3 vor einer Woche.

Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt wurden binnen eines Tages 7814 Fälle neu erfasst - 1255 mehr als am Mittwoch und 1400 mehr als vor einer Woche. Nach den vorliegenden Daten haben sich damit in der Hansestadt seit Februar 2020 mindestens 233.888 Menschen infiziert - davon gelten 147.300 nach Schätzungen als genesen. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder im Zusammenhang mit Corona gestorbenen Menschen stieg Stand Mittwoch um 3 auf 2095.

Auf Basis einer anderen Berechnungsmethode gab das Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstag für Hamburg eine Sieben-Tage-Inzidenz von 1616,2 an. Hamburg hat damit hinter Berlin die bundesweit höchste Inzidenz. Für ganz Deutschland gab das RKI mit 1017,4 erstmals einen Wert jenseits von 1000 an. Auch die Zahl der Corona-Neuinfektionen erreichte erneut einen Rekordwert und überschritt mit 203.136 die Schwelle von 200.000.

Auf den Intensivstationen der Hamburger Krankenhäuser wurden am Donnerstag (Stand 11.15 Uhr) laut dem Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und- Notfallmedizin (Divi) 72 Covid-19-Patienten behandelt, 7 weniger als am Vortag. 42 von ihnen mussten invasiv beatmet werden, 2 weniger als am Vortag. Die Gesundheitsbehörde gab die Gesamtzahl der Covid-19-Patienten in den Kliniken der Hansestadt (Stand Mittwoch) mit 535 an - 17 weniger als am Vortag.

81,0 Prozent der Hamburgerinnen und Hamburger sind laut RKI mindestens einmal geimpft. Den vollständigen Grundschutz mit der meist nötigen zweiten Spritze haben demnach 79,1 Prozent. Eine Auffrischungsimpfung erhielten bisher 49,8 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner.

Bei den Erst- und Zweitimpfungen liegt Hamburg im Ländervergleich weiter auf dem dritten Platz hinter Bremen und dem Saarland. Bei den «Booster»-Impfungen hat sich die Hansestadt um einen Platz vorgearbeitet und liegt nun gemeinsam mit Bayern auf Platz 9 unter den 16 Ländern. Schlechtere Werte haben Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Sachsen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Familie

Wegen Metallteilen: Maggi ruft «5 Minuten Terrinen» zurück

Games news

Featured: Apex Legends Mobile: Tier-List zu allen Charakteren und Waffen

Tv & kino

Featured: The Gray Man mit Ryan Gosling: Alles über den megateuren Netflix-Film

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Das beste netz deutschlands

Verbraucherschützer bemängeln: Mieses Internet: Preisminderung oft nicht nachvollziehbar

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburgs Corona-Inzidenz steigt auf 2173,7: 7464 neue Fälle

Regional hamburg & schleswig holstein

Corona-Inzidenz wieder gesunken: 3 weitere Corona-Tote

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburgs Corona-Inzidenz übersteigt 2000 - 6559 neue Fälle

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburgs Corona-Inzidenz gestiegen: 11 weitere Corona-Tote

Regional hamburg & schleswig holstein

Inzidenz in Hamburg steigt auf 1617,6: 6532 neue Fälle

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburger Inzidenz auf 1852,6: Höchster deutscher Wert

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburgs Corona-Inzidenz sinkt auf 2104,8: 3056 neue Fälle

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburgs Corona-Inzidenz steigt auf 2197,0: 6207 neue Fälle