Gemeinsames Gedenken an die Opfer des Holocaust

26.01.2022 Zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar gedenkt Hamburg der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Innensenator Andy Grote (SPD) wird am Mahnmal für die Opfer nationalsozialistischer Verfolgung auf dem Friedhof Ohlsdorf gemeinsam mit dem polnischen Generalkonsul, Pawel Tomasz Jaworski, einen Kranz niederlegen, teilte die Senatspressestelle mit. Außerdem wird es um 19.00 Uhr eine Gedenkveranstaltung und Lesung in der Hauptkirche St. Michaelis geben. Dabei wird der Hamburger Autor Gerrit Pohl aus seinem Buch lesen, in dem es um die Transporte jüdischer Kinder nach England geht. Der Eintritt ist frei.

Grabsteine mit hebräischen Inschriften stehen auf dem Jüdischen Friedhof. Foto: Jonas Walzberg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Mit Leidenschaft und Fan-Liebe: Terzic neuer BVB-Trainer

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Tv & kino

Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche

Das beste netz deutschlands

Fotos wie der Profi: So gelingen Smartphonebilder im Pro-Modus

Empfehlungen der Redaktion

Ausland

Yad Vashem: Israel gedenkt Holocaust-Opfern

Regional sachsen

Jahrestag: Erinnerung an Befreiung Europas von NS-Gewaltherrschaft

Regional berlin & brandenburg

Dänemarks Königin Margrethe zum Staatsbesuch in Berlin

Regional hamburg & schleswig holstein

KZ-Gedenkstätte Neuengamme: Gedenken für KZ-Häftlinge: Mit Stimmen von Ukrainern