Entwässerungsleitung für 300 000 Hamburger wird saniert

26.01.2022 Das Transportsiel Altona gehört zu den wichtigsten Abwasserleitungen im Hamburger Westen - und muss nun saniert werden. Damit Bauarbeiter an die Leitung rankönnen, wurde nun damit begonnen, ein mächtiges Innenrohr einzuziehen.

Hartmut Wulff (l) und Wolfgang Frost arbeiten beim Einmauern einer Muffe in einem Abwassersiel am Rondenbarg. Foto: Christian Charisius/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zur Sanierung von einer der wichtigsten Entwässerungsleitungen im Hamburger Westen haben Arbeiter in der Nacht zu Mittwoch begonnen, ein mächtiges Innenrohr einzuziehen. Die Leitung sei fast einen Meter hoch und mehr als einen halben Meter breit, teilte das Trinkwasserversorgungsunternehmen Hamburg Wasser mit. Um sie einbauen zu können, musste das Abwasser den Angaben zufolge zurückgestaut und zehn Pumpwerke im Hamburger Westen abgeschaltet werden. Durch die Innenleitung könne das Abwasser trotz der Baustellen weiter ablaufen.

Das Transportsiel Altona stelle die Abwasserentsorgung für rund 300 000 Hamburgerinnen und Hamburger sicher, erklärte Hamburg Wasser. Im Abschnitt Boschstraße bis Philosophenweg müssten in diesem Jahr mehrere Schächte saniert werden. Begonnen werde mit dem Schacht im Rondenbarg, der aufgrund der festgestellten Schäden kurzfristig repariert werden müsse.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Eishockey: Deutschland bei WM fix im Viertelfinale

People news

Autor: Don Winslow kämpft gegen Donald Trump

Musik news

Tourstart: Pyrotechnik gegen Gewitter - Rammstein zurück auf der Bühne

People news

Königshaus: Bericht: Mitglieder der Royals beherbergen Flüchtlinge

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Letzter Kohleschacht in Bottrop endgültig verschlossen

Regional hamburg & schleswig holstein

Wegen Bauarbeiten: Elbchaussee wird tagsüber gesperrt

Regional hamburg & schleswig holstein

Fernwärme unter der Elbe: Vorbereitungen haben begonnen