Digitale Teilhabe von Senioren aus Corona-Mitteln gefördert

25.01.2022 Mit mehr digitaler Teilhabe soll einer durch Corona drohenden Vereinsamung Hamburger Seniorinnen und Senioren entgegengewirkt werden. Dazu hat der rot-grüne Senat am Dienstag
700 000 Euro bereitgestellt, mit denen Digitalkompetenzen gestärkt und die technische Ausstattung von Seniorenbegegnungsstätten verbessert werden sollen. Corona habe gezeigt, «dass es einen dringenden Bedarf gibt, die digitale Teilhabe von Seniorinnen und Senioren angemessen zu stärken», sagte Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank (Grüne).

Eine ältere Frau tippt auf einem schnurlosen Festnetztelefon. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit der Bereitstellung der 700 000 Euro aus den Corona-Mitteln des Haushalts setzte man einen entsprechenden Auftrag der Bürgerschaft um, sagte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD). Zugleich wolle man so einen Beitrag leisten, «um die Seniorinnen und Senioren in unserer Stadt noch besser zu unterstützen und miteinander zu vernetzen.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestspiele in Cannes: Goldene Palme für «Triangle of Sadness»

Champions league

Champions-League-Finale: Kroos und Klopp feiern: Partys in Madrid und Liverpool

Tv & kino

Filmfestspiele: Berben: «Überglücklich» über Rolle in Cannes-Gewinner-Film

Internet news & surftipps

ZDF-Sendung: Nach Böhmermann-Aktion: Ermittlungen gegen Polizisten

Tv & kino

Filmfestival: Endspurt in Cannes: Wer gewinnt die Goldene Palme?

Internet news & surftipps

Internet: Hassbeiträge: Auch Betreiber sozialer Netzwerke bestrafen?

Internet news & surftipps

Digitalisierung: Schnelles Internet zu langsam? Ausschüsse fordern mehr Tempo

Reise

Tests vor Abreise entfallen: Philippinen lockern Einreisebestimmungen für Touristen

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Steuern: Kniescheibe gebrochen: Dressel nicht im «Cum-Ex»-Ausschuss

Regional hamburg & schleswig holstein

Grunderwerbsteuer soll in Hamburg auf 5,5 Prozent steigen

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburg macht Druck auf Ungeimpfte

Regional hamburg & schleswig holstein

Behörde verlängert Regelstudienzeit um ein Semester

Panorama

Interview: Müntefering: Ältere Menschen sind nicht immer hilfsbedürftig

Regional hamburg & schleswig holstein

Corona: Senat will Maskenpflicht beibehalten: Inzidenz sinkt leicht

Regional hamburg & schleswig holstein

Kein Shoppen für Ungeimpfte: 2G im Hamburger Einzelhandel

Regional baden württemberg

Corona hat Lage von Analphabeten verschärft