Optimistischer Ausblick treibt Aurubis-Aktie auf Rekordhoch

19.01.2022 Der Rückenwind für Europas größte Kupferhütte hält an: Der Rohstoffboom mit entsprechend hohen Preisen bescheren dem Hamburger Aurubis-Konzern nach Rekordergebnissen weitere Gewinnzuwächse.

Ein Binnenschiff fährt zum Werksgelände der Aurubis AG. Foto: Marcus Brandt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Höhere Verkaufspreise für Metalle und Schwefelsäure stimmen Aurubis optimistischer für das laufende Geschäftsjahr. So ist die Nachfrage nach Kupfer weiter hoch, bei dessen Produktion Schwefelsäure als Nebenprodukt anfällt. Entsprechend hoch sind die Raffinierlöhne, die Europas größte Kupferhütte für die Herstellung von Kupfer aus Kupferkonzentraten und Altkupfer erhält. Auch das Geschäft mit anderen Industriemetallen wie Zinn, Nickel und Zink läuft gut. Der Rohstoffboom im Zuge der globalen Konjunkturerholung, die Digitalisierung sowie die wachsende Elektro-Mobilität liefert dem Konzern also weiter kräftig Rückenwind. Die Aurubis-Aktien erklommen am Mittwoch ein Rekordhoch.

Die Hamburger kalkulieren laut einer Mitteilung vom Mittwoch für das Geschäftsjahr 2021/22 bis Ende September nun mit einem operativen Vorsteuergewinn zwischen 400 und 500 Millionen Euro. Bisher war das Management von 320 bis 380 Millionen Euro ausgegangen.

Im ersten Geschäftsquartal bis Ende Dezember stieg das operative Ergebnis vor Steuern den Angaben zufolge auf Basis vorläufiger Zahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 85 Prozent auf 152 Millionen Euro. Die endgültigen Zahlen für das Quartal sollen am 7. Februar veröffentlicht werden. Der Kurs der Aurubis-Aktie überwand nach der Nachricht erstmals die Marke von 100 Euro.

Aurubis baut seine Geschäftsmöglichkeiten seit einiger Zeit deutlich aus und wandelt sich dadurch vom Kupfer- zu einem Multimetall-Unternehmen. So hat der Konzern 2020 den inzwischen in Aurubis umbenannten belgisch-spanischen Metallrecycler Metallo gekauft und damit seine Möglichkeiten vergrößert, Metalle etwa aus alten Elektrogeräten zu verwerten. Im Herbst 2021 kündigten die Hamburger zudem den Bau eines Recyclingwerks für komplexe Materialien im US-Bundesstaat Georgia an, das 2024 in Betrieb gehen soll. Eine führende Rolle will Aurubis künftig auch im Batterierecycling spielen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europapokal: Mit Mourinho ins Glück: AS Rom gewinnt Conference League

Tv & kino

Festival: Cannes: Protest ukrainischer Filmemacher auf rotem Teppich

Internet news & surftipps

Soziales Netzwerk: Twitter-Deal: Musk ändert Finanzierungs-Taktik

Musik news

In der Bronx: Richtfest am Hip-Hop-Museum in New York

Tv & kino

Filmfestival : Die Dardenne-Brüder mit «Tori and Lokita» in Cannes

Gesundheit

Mentale Gesundheit: Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie

Auto news

Bitte anschnallen: So sind Kinder im Auto richtig gesichert

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Leibniz-Rechenzentrum in Garching bekommt KI-«Superchip»

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Aurubis forciert Recycling: Batterien im Visier

Wirtschaft

Börse in Frankfurt: Starke Quartalsberichte treiben Dax an

Regional niedersachsen & bremen

Bilanz: Salzgitter meldet Gewinne und Partnerschaft mit VW

Wirtschaft

Energiekonzern: RWE will 50 Milliarden Euro in Grünstrom-Ausbau investieren

Regional nordrhein westfalen

RWE will grüner werden: 50 Milliarden Euro Investitionen