Rosneft: Schröder verlässt Posten als Aufsichtsratschef

20.05.2022 Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder will den Aufsichtsrat beim russischen Ölkonzern Rosneft verlassen. Schröder, der Rosneft-Aufsichtsratschef ist, habe mitgeteilt, dass es ihm unmöglich sei, sein Mandat in dem Gremium zu verlängern, teilte der Konzern am Freitag mit. Details wurden nicht genannt.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

«Mutter aller Comebacks»: Maria will neue Sensation gegen «Tante Ons»

Internet news & surftipps

Internet: Kartellamt mit härterer Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon

Das beste netz deutschlands

Phishing: Falscher Paketdienst-Chatbot greift Daten ab

People news

Schauspieler: Patrick Dempsey über Nachhaltigkeit

Das beste netz deutschlands

Featured: Akku-Tipps und -Tricks: So hält Dein Smartphone-Akku länger durch

Job & geld

Techniker Krankenkasse: Erwerbstätige mit Long Covid haben lange Fehlzeiten

People news

Leute: Bürgermeister der Gemeinde Sylt traut FDP-Minister Lindner

Tv & kino

Streaming : «Stranger Things» nun erfolgreichste englische Netflix-Serie

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Ex-Bundeskanzler: Schröder verzichtet auf Nominierung für Gazprom-Aufsichtsrat

Regional niedersachsen & bremen

Energie: Schröder strebt nicht in Gazprom-Aufsichtsrat

Inland

Debatte um Altkanzler: Rosneft: Schröder verlässt Posten als Aufsichtsratschef

Inland

Nähe zu Präsident Putin: Umfrage: Mehrheit für SPD-Ausschluss von Gerhard Schröder

Eilmeldungen

Unmut über Schröder in Berliner SPD

Inland

Altkanzler: SPD-Fraktionschef verweist auf Gerhard Schröders Verdienste

Inland

ZDF-Interview: Scholz verteidigt Ukraine-Kurs: «Immer schnell entschieden»

Regional niedersachsen & bremen

Ukraine-Krieg: Bijan Djir-Sarai fordert: Sanktionen gegen Schröder prüfen