Neuer ARD-Chef schlägt wegen Schlesinger-Affäre Reformen vor

Die ARD will sich angesichts der Affäre um die zurückgetretene RBB-Intendantin und ARD-Chefin Patricia Schlesinger für eine Stärkung der Aufsicht aller Sender einsetzen. WDR-Intendant Tom Buhrow, der die Geschäfte an der ARD-Spitze übernommen hat, sagte im Interview der Deutschen Presse-Agentur: «Wir überprüfen, ob überall in der ARD die Geschäftsstellen der Aufsicht adäquat ausgestattet sind.»
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Ost-Java: Indonesien: 129 Tote bei Ausschreitungen nach Fußball-Spiel
Games news
Featured: FIFA 23: Die besten Tipps für den Start ins Spiel
Tv & kino
Filmfest Hamburg: Fatih Akin und Diane Kruger feiern «Rheingold»-Premiere
Games news
Featured: Slime Rancher 2: Tipps – Nektar abbauen, Strahlendes Erz finden & mehr
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Internet news & surftipps
Autobauer: Tesla-Chef Musk führt Roboter-Prototypen vor
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Affären: Neuer ARD-Chef schlägt wegen Schlesinger-Affäre Reformen vor
Panorama
Medien: RBB-Krise: Aufarbeitung und neue Details zu Boni-Zahlungen
Tv & kino
RBB-Intendantin: Schlesinger tritt als ARD-Vorsitzende zurück
Tv & kino
Katrin Vernau: WDR-Managerin soll krisengeschüttelten RBB stabilisieren
Panorama
Medien: ARD und Redakteure rücken von RBB-Führung ab
Tv & kino
Medien: ARD geht auf Abstand zur RBB-Führung
Regional sachsen anhalt
Medien: RBB-Krise verstärkt Reformdebatte um Rundfunk
Tv & kino
Medien: SWR-Intendant Kai Gniffke wird 2023 ARD-Vorsitzender