Nato will Zahl der schnellen Eingreifkräfte drastisch erhöhen

27.06.2022 Die Nato will die Zahl ihrer schnellen Eingreifkräfte auf mehr als 300 000 erhöhen. Das kündigte Generalsekretär Jens Stoltenberg am Montag vor dem Gipfeltreffen der 30 Mitgliedstaaten in Madrid an. Bislang umfasst die Nato-Eingreiftruppe NRF rund 40 000 Soldatinnen und Soldaten.

© dpa

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Studie: Jugendliche etwas weniger online - aber mehr als vor Corona

Sport news

European Championships: Geher Linke holt EM-Silber

Musik news

Tonträger: Totgesagt und doch noch da: 40 Jahre Musik-CD

People news

US-Rapper: Asap Rocky wegen Schusswaffen-Vorfalls angeklagt

Familie

Kinderaugen: Schulstart: Kurzsichtigkeit erkennen und vorbeugen

Handy ratgeber & tests

Kolumne: Motorola Moto G42 im Test: Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis

Tv & kino

Phantastische Tierwesen: Mads Mikkelsen, Johnny Depp und Grindelwald

Auto news

Skoda Enyaq kriegt Software-Update : Mehr Ladeleistung und Reichweite

Empfehlungen der Redaktion

Ausland

Ukraine-Krieg: Nato will Zahl der schnellen Eingreifkräfte stark erhöhen

Ausland

Spitzentreffen: Nato-Gipfel: Darum geht es in Madrid

Ausland

Verteidigungsbündnis: Nato: Zahl der schnellen Eingreifkräfte drastisch erhöhen

Ausland

Gipfel in Madrid: Nato-Staaten beschließen drastische Stärkung der Ostflanke

Ausland

Krieg in der Ukraine: Nato will Überschwappen des Ukraine-Kriegs verhindern

Ausland

Nato: Stoltenberg: Verstärkte Eingreifkräfte 2023 bereit

Ausland

Militärbündnis: Nato verstärkt Ostflanke - Gipfel in Brüssel

Inland

Krieg in der Ukraine: Lambrecht: Werden Nato-Ostflanke verstärken