Nato-Staaten beschließen drastische Stärkung von Ostflanke

29.06.2022 Die 30 Nato-Staaten haben angesichts von Russlands Krieg gegen die Ukraine eine deutliche Verstärkung der Ostflanke beschlossen. Zudem stimmten die Staats- und Regierungschefs am Mittwoch beim Gipfel in Madrid einem neuen Streitkräfte-Modell zu, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Bündniskreisen erfuhr. Es sieht vor, künftig mehr als 300 000 Soldaten in hoher Einsatzbereitschaft zu halten.

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Medien: RBB-Affäre: Öffentlich-Rechtliche vor Aufräumprozess

Tv & kino

Medien: Staatsanwaltschaft ermittelt in RBB-Affäre um Schlesinger

1. bundesliga

Bundesliga: Idealer Ersatz für Haller: Dortmund will auf Modeste setzen

Games news

Featured: Stray, Nine Noir Lives und Co.: 5 Spiele für Katzenliebhaber:innen zum Weltkatzentag

Familie

Eispreise versechsfacht: Bald keine Sangría mehr? Eiswürfel-Mangel in Spanien

Auto news

Das Land der Rover: Allrad: Falkländer schwärmen von ihren «Arbeitspferden»

Internet news & surftipps

Quartalsbericht: Softbank mit Riesenverlust durch Börsen-Talfahrt

Internet news & surftipps

Kriminalität: Faeser zu Cyberangriffen: Wir hatten bisher «viel Glück»

Empfehlungen der Redaktion

Ausland

Gipfel in Madrid: Nato-Staaten beschließen drastische Stärkung der Ostflanke

Ausland

Militärbündnis: Lambrecht wirbt für neue Kampftruppen für die Nato-Ostflanke

Ausland

Militärbündnis: Nato verstärkt Ostflanke - Gipfel in Brüssel

Ausland

Verteidigungsbündnis: Nato: Zahl der schnellen Eingreifkräfte drastisch erhöhen

Ausland

Verteidigungsbündnis: Zwischen Nato und Russland droht ein Wettrüsten

Ausland

Russische Invasion: Nato beruft Sondergipfel zum Ukraine-Krieg ein

Ausland

Krieg gegen die Ukraine: Nato-Generalsekretär macht brisante Vorschläge für Ostflanke

Ausland

Konflikte: Gipfelmarathon im Zeichen des Krieges