Impfpass-Affäre: DFB-Sportgericht sperrt Markus Anfang für ein Jahr

26.01.2022 Der ehemalige Werder-Trainer Markus Anfang darf wegen der Nutzung eines gefälschten Impfpasses in dieser Saison nicht mehr als Trainer arbeiten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sperrte ihn am Mittwoch rückwirkend ab dem 20. November für ein Jahr, setzt diese Strafe aber ab dem 10. Juni zur Bewährung aus.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: Bundesliga-Rückkehr nah: HSV siegt bei der Hertha

People news

Spanien: Altkönig Juan Carlos: Unbequemer Gast im eigenen Land

Auto news

Sicher ans Ziel: Sturm und Starkregen: So kommen Autofahrer sicher durch

Gesundheit

Fragen und Antworten: Affenpocken-Fälle weltweit - Was hat das zu bedeuten?

People news

Krankheit: Popstar Sandra hat nach Krebserkrankung einige Vorsätze

Musik news

ESC: Malik Harris meldet sich nach Migräne-Attacke zurück

Internet news & surftipps

Elektronik: Barrierefreiheit: Neue Bedienungshilfen für Smartphones

Das beste netz deutschlands

Rentenversicherung: DRV warnt vor neuer Betrugsmasche per Anruf

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: DFB sperrt Markus Anfang nach Impfpass-Skandal

2. bundesliga

Deutscher Fußball-Bund: Impfpass-Skandal: DFB sperrt Trainer Anfang bis Juni

2. bundesliga

Nach Impfpass-Skandal: Strafbefehl: Markus Anfang muss 36.000 Euro zahlen

Regional niedersachsen & bremen

2. Liga: Werder-Chef glaubt an neuen Trainerjob für Markus Anfang

2. bundesliga

2. Liga: Werder-Chef Baumann glaubt an neuen Trainerjob für Anfang

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Nach Impfpass-Skandal: Anfang muss 36.000 Euro zahlen

Regional niedersachsen & bremen

Corona-Impfung: Ex-Werder-Coach weiter nicht geimpft: «Ich habe Angst»

Regional niedersachsen & bremen

Prozess: Nach Impfpass-Skandal: Urteil gegen Anfang rechtskräftig