101-Jähriger wegen Beihilfe zum Mord im KZ zu Haft verurteilt

28.06.2022 Ein 101-jähriger Mann ist am Dienstag in Brandenburg wegen Beihilfe zum Mord an Tausenden Häftlingen im Konzentrationslager Sachsenhausen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann hatte in dem Prozess vor dem Landgericht Neuruppin bis zuletzt bestritten, in dem KZ Wachmann gewesen zu sein.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: FC Bayern verhandelt mit Sevilla über Nianzou-Transfer

Auto news

Kohle vor Fahrgast: Was der Energievorrang für Bahnkunden bedeutet

Reise

Nach Waldbrand: Tourismusverband wirbt für Urlaub in Sächsischer Schweiz

Internet news & surftipps

Studie: Jugendliche etwas weniger online - aber mehr als vor Corona

Musik news

Tonträger: Totgesagt und doch noch da: 40 Jahre Musik-CD

People news

US-Rapper: Asap Rocky wegen Schusswaffen-Vorfalls angeklagt

Handy ratgeber & tests

Kolumne: Motorola Moto G42 im Test: Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis

Tv & kino

Phantastische Tierwesen: Mads Mikkelsen, Johnny Depp und Grindelwald

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Nationalsozialismus: Auschwitz-Komitee: Meisten Nazi-Täter bleiben unbehelligt

Regional berlin & brandenburg

Landgericht Neuruppin: KZ-Prozess: 101-Jähriger legt Revision gegen Haft-Urteil ein

Eilmeldungen

Nationalsozialismus: Auschwitz-Komitee: Die meisten Täter bleiben unbehelligt

Regional berlin & brandenburg

Nationalsozialismus: Beihilfe zum Mord im KZ: Fünf Jahre Haft

Regional berlin & brandenburg

Nationalsozialismus: KZ-Prozess: Verteidigung fordert Freispruch für 101-Jährigen

Inland

Nationalsozialismus: Haft für einstigen KZ-Wächter wegen Beihilfe zum Mord

Regional berlin & brandenburg

KZ Sachsenhausen: Nebenklage: Mehrjährige Haft für mutmaßlichen KZ-Wachmann

Eilmeldungen

Prozess: KZ-Prozess: Verteidigung will frühere SS-Wachmänner anhören