Zusätzliche freie FSJ-Plätze durch Bundesförderprogramm

21.01.2022 Durch zusätzliche Einsatzpläne sind in Brandenburg noch rund 80 Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) frei. Durch die Förderung des Bundesprogramms «Aufholen nach Corona» gibt es im Freiwilligenzyklus 2021/2022 mehr Möglichkeiten in pädagogischen und sozialpädagogischen Einsatzfeldern, wie das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport am Freitag mitteilte. Interessenten sollten sich schnell bewerben, um bis zum 1. März ihren Freiwilligendienst antreten zu können, hieß es.

Das FSJ oder andere Freiwilligendienste können eine Alternative zum Ausbildungsstart sein. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein FSJ soll jungen Menschen ermöglichen, in Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe psychosoziale und schulische Folgen der Eindämmungsmaßnahmen der Corona-Pandemie zu mildern. Zudem sollen die Freiwilligen bei dem Aufholen von Lernrückständen Kindern und Jugendlichen - in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften - Hilfestellung geben.

Zusätzlich zu den FSJ-Plätzen im Rahmen des Programms «Aufholen nach Corona» fördert das Ministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds 119 FSJ-Stellen in der Kinder- und Jugendhilfe sowie 100 Stellen im «Programm FSJ Schule» aus Landesmitteln. Insgesamt gibt es im Land Brandenburg über 900 aktive FSJ-Einsatzplätze, wie das Ministerium mitteilte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Nach Talfahrt: Hoffenheim trennt sich von Trainer Hoeneß

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Tv & kino

Filmfestspiele: Der Roter Teppich in Cannes ist ausgerollt

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Games news

Featured: Koop-Game We Were Here Forever: Dieses Puzzlespiel hält sich in den Steam-Charts

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Das beste netz deutschlands

Verbraucherschützer bemängeln: Mieses Internet: Preisminderung oft nicht nachvollziehbar

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Ernst ruft zu Impfungen zum Schutz von Minderjährigen auf

Regional sachsen

Projekt für Kinder und Jugendliche zur Sucht-Vorbeugung

Regional berlin & brandenburg

Ministerium: Ziele an Schulen trotz Corona wohl erreichbar