Zentralrat für mehr Aufklärung in Schulen über den Holocaust

19.01.2022 Zum 80. Jahrestag der Wannseekonferenz fordert der Zentralrat der Juden mehr Aufklärung junger Leute über die Verbrechen der Nationalsozialisten. In Umfragen zeige sich, wie gering die Kenntnisse vieler Schüler über die Shoa seien, schrieb Zentralratspräsident Josef Schuster in einem Beitrag für die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Mittwoch). «Deshalb brauchen wir mehr Holocaust Education in den Schulen.»

Vor dem Haus der Wannsee-Konferenz liegt Schnee. Foto: Annette Riedl/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der sogenannten Wannseekonferenz hatten am 20. Januar 1942 hohe NS-Funktionäre über die systematische Ermordung von bis zu elf Millionen Juden Europas beraten. Ziel der Besprechung in einer Villa am Berliner Wannsee war es, die Umsetzung des Völkermords zu beschleunigen. Sie gilt als eines der Schlüsseldaten des Holocaust.

«Mit dem wachsenden zeitlichen Abstand zum Nationalsozialismus scheint ein Unwille in der Gesellschaft einherzugehen, sich weiterhin mit diesem Teil der deutschen Geschichte zu befassen», schrieb Schuster. Juden werde vorgeworfen, sie wollten mit dem Gedenken Schuldgefühle schüren und Vorteile daraus ziehen. Dieser «sekundäre Antisemitismus» - der Vorwurf, die Opferrolle auszunutzen - sei wieder im Aufwind.

Doch sei es für Juden Gebot, das Wissen um die Shoa an die nächste Generation weiterzugeben und damit auch der Toten zu gedenken. Für die Gesellschaft sei diese Erinnerung die größtmögliche Motivation, für Demokratie und Menschenwürde einzutreten. Wichtig seien deshalb auch Gedenktage wie der 27. Januar, bei dem die Erinnerung an die Shoa im Mittelpunkt stehe. Das ist der Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz 1945.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

2. bundesliga

Relegation: Kaiserslautern wieder in 2. Liga: Team und Betze feiern

Musik news

Altrocker: «Geiles Konzert. Danke Schwerin!» - Udo Lindenberg auf Tour

Musik news

Rockband: Rocker Steven Tyler auf Entzug - Aerosmith sagt Konzerte ab

Musik news

«Udopium»-Tour: Erstes Lindenberg-Konzert nach drei Jahren

Internet news & surftipps

Snapchat: Snap-Aktie fällt um 40 Prozent nach Geschäftswarnung

Auto news

Automobilwirtschaft: Brennstoffzellen treiben neue Transporter an

Das beste netz deutschlands

Featured: Giga AR Fitness App: Dein Workout mit Augmented Reality

Handy ratgeber & tests

Featured: Smarte Vatertag-Gadgets: Von der Bluetooth-Kühlbox bis zur Flugdrohne

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Geschichte: Holocaust-Gedenktag: Antisemitismus schürt große Sorgen

Inland

Wannseekonferenz: Deutschland und Israel prangern Holocaust-Leugnung an

Inland

Nationalsozialismus: Bundespräsident Steinmeier erinnert an NS-Wannseekonferenz

Regional berlin & brandenburg

Steinmeier erinnert an NS-Wannseekonferenz vor 80 Jahren

Regional hessen

Ausstellungen: Zentralrat: Bei documenta nicht berücksichtigt

Regional nordrhein westfalen

Antisemitismus-Beauftragte: Erinnerung an Gräuel wachhalten

Regional berlin & brandenburg

Roth: Erinnerung an Nazi-Terror im Gedächtnis verankern

Regional berlin & brandenburg

Giffey mahnt klare Haltung gegen Antisemitismus an