Wirtschaftssenatorin Pop wirbt für «2G»-Modell

14.09.2021 Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop hat sich für weitere Erleichterungen in der Corona-Krise für geimpfte und genesene Menschen ausgesprochen. «Das «2G»-Modell ist zentral, um einen weiteren Lockdown zu verhindern», sagte sie am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Für die Veranstaltungsbranche und die Gastronomie ist «2G» eine Möglichkeit, um mehr Teilnehmende beziehungsweise Gäste empfangen zu können, weil Abstandspflichten und Obergrenzen für Geimpfte und Genesene deutlich gelockert werden können.»

Ein Impfpass und ein Smartphone mit der CovPass-App liegen auf einem Impfzertifikat. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Pop weiter: «Unternehmen und auch die Messe verlangen zu Recht Planungssicherheit für die kommenden Monate und die kalte Jahreszeit. Dies kann nur die «2G»-Regelung bieten mit der Möglichkeit, im Herbst und Winter auch in Innenräumen größere Veranstaltungen durchzuführen. Diese sind für die Messe von größter Bedeutung.»

Das «2G»-Modell geht auf einen Vorstoß Hamburgs zurück und bedeutet, dass der Zutritt in Innenräume nur Geimpften und Genesenen gewährt wird - die dann von Corona-Einschränkungen wie Abstandsregeln oder Maskenpflicht befreit sind. Getestete, die nach dem «3G»-Modell Zutritt hätten, würden dann außen vor bleiben. Für das «2G»-Konzept infrage kommen etwa die Gastronomie und die Hotellerie, Sport- oder Kultureinrichtungen.

Der Berliner Senat berät derzeit, ob und wenn ja, in welcher Form und in welchen Bereichen «2G»-Regelungen kommen sollen. Das Ergebnis der Senatssitzung ist noch offen. Statt einer generellen Einführung von «2G» ist ein Optionsmodell denkbar. Demnach könnte bestimmten Bereichen erlaubt werden, «2G»-Regeln anzuwenden - anstatt oder womöglich ergänzend zu «3G».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Fernsehgesicht: Entertainerin Michelle Hunziker wird 45

1. bundesliga

20. Spieltag: Bayern lassen Hertha keine Chance - Nun Sechs-Punkte-Polster

People news

Brandenburg: Ex-«Glücksrad»-Fee Gilzer scheitert bei Bürgermeisterwahl

Musik news

Musik-Experte: Produzent und «DSDS»-Juror: Toby Gad rückt ins Rampenlicht

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Gegenwind für Ungeimpfte: Berlin führt 2G-Optionsmodell ein

Regional thüringen

Grünen-Fraktion: 2G auch für Veranstaltungen und Messen

Regional berlin & brandenburg

Müller stellt Corona-2G-Modell für Berlin in Aussicht

Job & geld

Zugangsbeschränkungen: 2G, 2G-Optionsmodell, 3G, 3G plus: Was gilt wo?

Inland

Coronoa-Pandemie: 2G, 2G-Optionsmodell, 3G, 3G plus - was gilt wo?

Regional thüringen

Neue Verordnung: 2G und 3G-Plus Option für Gaststätten

Regional thüringen

Tiefensee empfiehlt Veranstaltern «3G-Plus-Modell»

Regional thüringen

2G-Modell: Mehrere Fraktionen für Ausweitung auf Gastronomie