Teddy Award mit geladenen Gästen

18.01.2022 Die Verleihung des Teddy Awards bei der Berlinale soll dieses Jahr ohne Party und mit geladenen Gästen stattfinden. Die besten queeren Filme des Festivals werden am 18. Februar in der Berliner Volksbühne gewürdigt. Die Veranstaltung wird im Internet übertragen, wie das Theater am Dienstag ankündigte. Vor der Pandemie war der Teddy Award mit 1500 Gästen eine der größten Partys der Berlinale und ein Treff der schwul-lesbischen Szene. Unter den Preisträgern und Preisträgerinnen waren Filmgrößen wie Tilda Swinton, Pedro Almodóvar, Helmut Berger, Udo Kier und Ulrike Ottinger.

Der Teddy Award ist ein queerer Filmpreis. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Preis wird seit 36 Jahren bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin vergeben. Er kommt Filmen und Menschen zugute, «die Themen zur gesellschaftlichen Vielfalt kommunizieren und einen Beitrag für mehr Toleranz, Akzeptanz, Solidarität und Gleichstellung in der Gesellschaft leisten».

Nach Veranstalterangaben ist der Teddy der älteste und bedeutendste queere Filmpreis der Welt. «Queer» ist laut Duden ein Begriff, der eine andere Geschlechtsidentität als die gesellschaftlich verbreitete heterosexuelle Norm beschreibt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: «Vamos a la playa»: Hertha BSC feiert, doch Bobic muss ran

People news

Reality-Star: Kourtney Kardashian Barker - Namensänderung auf Instagram

Internet news & surftipps

Foto-App: Snap sieht Quartalsziele in Gefahr - Aktie stürzt ab

Tv & kino

Action-Film: «Mission: Impossible 7»-Trailer mit waghalsigen Stunts

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Berlinale: Teddy Award mit geladenen Gästen - keine Party

Inland

Katholische Kirche: Marx entschuldigt sich bei queeren Menschen

Tv & kino

Schauspielerin: Wenn Tilda Swinton drei Wünsche frei hätte

People news

Model: Cara Delevingne vermisste LGBTQ-Vorbild

Regional nordrhein westfalen

125 Mitarbeiter der katholischen Kirche outen sich als queer

Regional thüringen

LGBTIQ*: Queere Menschen: Hoffnung auf Toleranz und Sicherheit

Tv & kino

Preisverleihung: Jupiter Awards: Daniel Brühl erhält Preis für Regiedebüt

Tv & kino

Streaming: Netflix verändert das Leben gründlich: «Queer Eye Germany»