SPD will Ressortbesetzung bis 20. Dezember präsentieren

30.11.2021 Nach den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und Linken in Berlin wollen sich die Sozialdemokraten mit der Besetzung ihrer Senatsposten noch Zeit lassen. «Wir haben jetzt einige Wochen Zeit, diese Fragen zu klären», sagte der Co-Landesvorsitzende Raed Saleh am Dienstag im RBB-Inforadio. Zunächst müsse etwa die Basisbefragung des Linke-Koalitionspartners abgewartet werden. «Wir werden aber rechtzeitig, spätestens zum 20. Dezember, unser Personaltableau präsentieren.»

Raed Saleh spricht während einer Plenarsitzung des Berliner Abgeordnetenhauses. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die drei Parteien, die schon in der vorigen Legislaturperiode zusammen in Berlin regiert hatten, haben am Montag nach rund fünfwöchigen Verhandlungen ihren Koalitionsvertrag präsentiert. Darin verständigen sie sich auch auf die Verteilung der Senatsressorts. So stellt die SPD mit Franziska Giffey die Regierende Bürgermeisterin und verantwortet darüber hinaus künftig die Senatsverwaltungen für Stadtentwicklung, Inneres, Wirtschaft und Bildung.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: «Überragend»: Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

People news

Royals: Queen besucht Londoner Blumenschau auf Golf-Buggy

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Landesvorstand: Giffey und Saleh treten erneut für SPD-Vorsitz in Berlin an

Regional berlin & brandenburg

Berliner SPD-Chef Saleh will nicht Senatsmitglied werden

Regional berlin & brandenburg

Berliner SPD entscheidet am Sonntag über Koalitionsvertrag

Regional berlin & brandenburg

Jarasch soll Verkehrssenatorin werden

Regional berlin & brandenburg

Berlin: Giffey bei DGB-Kundgebung mit Ei beworfen

Regional sachsen

Katja Kipping soll neue Sozialsenatorin in Berlin werden

Inland

"Ampel"-Gespräche: Koalitionsverhandlungen kehren auf Spitzenebene zurück

Inland

Klimakrise: Habeck warnt vor Scheitern der Koalitionsverhandlungen