Scholz zum Terrorgedenken: «Der Staat muss wehrhaft sein»

19.12.2021 Bundeskanzler Olaf Scholz hat zum fünften Jahrestag des Terroranschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz an die 13 Todesopfer, die Verletzten und die Hinterbliebenen erinnert. «Der Staat muss wehrhaft sein und seine Bürgerinnen und Bürger schützen», schrieb der SPD-Politiker in einer am Sonntag auf Twitter verbreiteten Nachricht. Er sprach von einem schrecklichen Vorfall, der sich tief ins kollektive Gedächtnis eingegraben habe.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) gibt eine Erklärung ab. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 19. Dezember 2016 war ein islamistischer Terrorist abends in einem gekaperten Lastwagen in den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche gerast. Infolge der Tat starben 13 Menschen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestival Cannes: Wolodymyr Selenskyj: Das Kino sollte nicht schweigen

Tv & kino

Filmfestival: Filmfestival in Cannes wird eröffnet

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Handy ratgeber & tests

Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Breitscheidplatz: Gedenken und Trauer fünf Jahre nach Anschlag von Berlin

Inland

Terrorismus: Justizminister sagt Breitscheidplatz-Opfern Hilfen zu

Regional berlin & brandenburg

Terroranschlag: Gedenken und Trauer um 13 Todesopfer

Inland

Anschlag auf Weihnachtsmarkt: Vor fünf Jahren kam der Terror nach Berlin

Regional berlin & brandenburg

Opferbeauftragter: Berliner Terroranschlag 2016 ist Zäsur

Regional berlin & brandenburg

Opferbeauftragter kann Kritik von Anschlagsopfern verstehen

Regional berlin & brandenburg

Polizei: Nach Terroranschlag Weihnachtsmarkt ohne Gefahr

Regional berlin & brandenburg

Infos zu Terroranschlag im Chat: Verfahren gegen Polizisten