Rekord neuer Corona-Fälle in Brandenburg

20.01.2022 Die Infektionszahlen steigen auch in Brandenburg rasant, etwas später als in einigen anderen Ländern. Die Sieben-Tage-Inzidenz legt vor allem in einer Altersgruppe stark zu.

Ein Schüler hält einen negativen Corona-Schnelltest in der Hand. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Zahl neuer Corona-Fälle ist in Brandenburg auf einen Höchstwert seit Beginn der Pandemie vor fast zwei Jahren gestiegen. Die Gesundheitsämter meldeten innerhalb eines Tages 5539 neue Ansteckungen, wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte.

Der bisherige Höchstwert lag am 10. Dezember bei 5034 neuen Fällen. Die Sieben-Tage-Inzidenz neuer Corona-Infektionen nahm landesweit rasant auf 788,9 zu. In Potsdam stieg der Wert auf 1233,9. Das ist noch mehr als in Berlin mit 1154,2. Auch im Kreis Teltow-Fläming ist die Inzidenz mit 1016,6 mittlerweile vierstellig.

Bei Kindern haben die Corona-Fälle in Brandenburg deutlich zugenommen. Nach Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) lag die Sieben-Tage-Inzidenz unter den Fünf- bis Neunjährigen in Potsdam am Donnerstag mit 4140 landesweit am höchsten nach 2395 am Mittwoch.

Auch in den Kreisen Teltow-Fläming (3685) und Dahme-Spreewald (3302) waren die Corona-Ansteckungen in dieser Altersgruppe je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen hoch, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Bis auf Elbe-Elster (252), Oberspreewald-Lausitz (1442), Ostprignitz-Ruppin (1644), Spree-Neiße (1025) und Prignitz (1770) lag in den übrigen Kreisen und kreisfreien Städten die Inzidenz für diese Altersgruppe über einem Wert von 2000.

Die Testpflicht in Kitas und Krippen soll trotz stark steigender Infektionszahlen durch die Omikron-Variante des Coronavirus wie geplant erst in gut zwei Wochen starten. Die Träger der Einrichtungen benötigten den Vorlauf zur Beschaffung der Test-Kits, erklärte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) im Landtag. Das Land werde den Trägern voraussichtlich pro Test 3,50 Euro erstatten. Dafür seien Kosten in Höhe von 13,6 Millionen Euro im Haushalt vorgesehen.

Vom 7. Februar an sollen Kinder ab einem Jahr zwei Mal vor dem Besuch der Kitas und Krippen zu Hause getestet werden. Für Schülerinnen und Schüler sind derzeit drei Tests pro Woche und ab Mitte Februar fünf pro Woche Pflicht. Bei den Kleineren sei die geringere Testfrequenz gewählt worden, um die Kinder nicht über Gebühr zu belasten, sagte die Ministerin. Außerdem sei bei den Kindern kaum ein schwerer Verlauf bei einer Corona-Infektion zu erwarten.

Der Gesundheitsausschuss des Landtags billigte die seit Montag geltenden schärferen Corona-Regeln für Brandenburg. Die Mehrheit der Koalitionsfraktionen von SPD, CDU und Grünen stimmte für die Änderungen, zu denen die Einführung der 2G-plus-Regel in Gaststätten und die FFP2-Maskenpflicht in öffentlichen Bussen und Bahnen gehören. Die Linke enthielt sich, AfD und Freie Wähler lehnten die Verschärfung der Regeln ab.

Nach einem Kompromiss mit der CDU tritt die 2G-plus-Regel für Gaststätten außer Kraft, wenn die Belastung der Krankenhäuser mit Covid-19-Patienten zurückgeht. Das ist derzeit nicht der Fall. Die Warnampel zeigt für den Anteil der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten mit 13,7 Prozent weiter Gelb. Die Zahl neuer Krankenhauspatienten mit Covid-19 je 100 000 Einwohner in einer Woche liegt mit 2,9 weiter im grünen Bereich, der Wert hat zum Vortag aber etwas zugelegt. Der Linke-Gesundheitspolitiker Ronny Kretschmer kritisierte den Sonderweg des Landes.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

DFB-Pokal-Finale: Ungeliebte Sieger: RB gewinnt den Pokal, Freiburg die Herzen

Tv & kino

Auszeichnungen: Neiße Filmfestival: Deutscher Beitrag gewinnt Hauptpreis

Musik news

Hip-Hop-Band: Fantastische Vier feiern Tourauftakt in Hamburg

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Wohnen

Ärger nicht aufstauen: In drei Schritten zum harmonischen Miteinander mit Nachbarn

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

So viele neue Corona-Fälle wie nie seit Pandemiebeginn

Regional berlin & brandenburg

CDU-Fraktionschef Redmann für Corona-Lockerungen

Regional berlin & brandenburg

Brandenburg hat dritthöchste Inzidenz: Scharfe Regeln drohen

Regional berlin & brandenburg

Landeselternrat: Laufen halb geschützt in die Omikron-Welle

Regional berlin & brandenburg

Woidke ruft Bürger um Unterstützung gegen Corona-Krise auf

Regional berlin & brandenburg

Corona-Inzidenz in Brandenburg steigt über 500

Regional berlin & brandenburg

Brandenburg prüft Änderung der Corona-Regeln

Regional berlin & brandenburg

Corona-Inzidenz in Brandenburg sinkt leicht auf 1616