Müller: Verwunderung über Rücktrittsankündigung

26.10.2021 Berlins Regierender Bürgermeister und Wissenschaftssenator Michael Müller hat die Rücktrittsankündigung der Präsidentin der Humboldt-Universität, Sabine Kunst, bedauert. Sie habe die Humboldt-Universität in vielen wichtigen Punkten vorangebracht und den Wissenschaftsstandort Berlin aktiv mitgestaltet, teilte der SPD-Politiker am Dienstag mit. «Wir nehmen den Rücktritt von Prof. Sabine Kunst mit Bedauern und Verwunderung zur Kenntnis.»

Berlins Bürgermeister Michael Müller spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kunst hatte gut ein halbes Jahr nach Beginn ihrer zweiten Amtszeit ihren Rücktritt zum Ende des Jahres angekündigt. Als Grund nannte sie die Novelle des Berliner Hochschulgesetzes (BerlHG). «Persönlich halte ich die wissenschaftspolitischen Weichenstellungen des BerlHG für gut gemeint, aber schlecht gemacht», hieß es in einer Erklärung der Präsidentin auf den Seiten der Hochschule. Die Änderungen in ihrer Gesamtheit gefährdeten die exzellente Weiterentwicklung der Humboldt-Universität und den Wissenschaftsstandort Berlin.

Müller wies das zurück: «Die Anforderungen des neuen Hochschulgesetzes mögen anspruchsvoll sein, aber sie sind wichtig für die langfristige Stärkung des Standorts und im konstruktiven Miteinander zwischen Hochschulen und Senat gut umsetzbar. Dafür hätten wir uns die Mitwirkung von Sabine Kunst sehr gewünscht», so der SPD-Politiker. «Unser Ziel, exzellente Lehre, Forschung und Arbeitsbedingungen an unseren Hochschulen zu sichern, werden wir mit ihrer Nachfolgerin oder ihrem Nachfolger und mit ihren Kolleginnen und Kollegen an den anderen zehn staatlichen Hochschulen Berlins weiter vertrauensvoll verfolgen.»

Müller ist derzeit als Wissenschaftssenator und Regierender Bürgermeister noch im Amt. Derzeit laufen die Koalitionsverhandlungen für die Bildung einer neuen rot-grün-roten Dreierregierung, der er nicht mehr angehören wird. Der SPD-Politiker ist in den Bundestag eingezogen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: «Botschafter» Lewandowski und Haaland als Duo bei FIFA-Kür

Auto news

Jahrgang 2010 bis 2017: Nicht ohne Mängel: Der BMW 5er aus zweiter Hand

Reise

Reisebüro oder Onlineportal?: Urlaub buchen in Coronazeiten

Tv & kino

Retro-Show: «Wetten, dass..?» geht 2022 und 2023 weiter

Internet news & surftipps

Corona-Pandemie: Luca-App ändert Geschäftsmodell und senkt Preise

Tv & kino

Filmpreis: Abtreibungsdrama «Happening» gewinnt Prix Lumière

Internet news & surftipps

Gebührenstreit: Amazon UK akzeptiert wieder Visa-Kreditkarten

Internet news & surftipps

Extremismus: BKA: Telegram löscht rechtsextremistische Inhalte nur selten

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Rücktritt der HU-Präsidentin: Verwunderung und Verständnis

Regional berlin & brandenburg

TU-Präsident zeigt Verständnis für Rücktritt von Kunst

Regional berlin & brandenburg

HU reicht Beschwerde gegen Berliner Hochschulgesetz ein

Regional berlin & brandenburg

Humboldt Forum eröffnet: Umstrittener Bau für 680 Millionen

Regional berlin & brandenburg

Präsenzkurse mit Leitplanken: Regeln fürs Wintersemester

Regional berlin & brandenburg

Professor: Regelung im Hochschulgesetz ist verfassungswidrig

Regional berlin & brandenburg

Wissenschaftlerin Charpentier in Päpstliche Akademie berufen

Regional berlin & brandenburg

Müller will Berliner Themen mit in den Bundestag nehmen