Amtsarzt rechtfertigt Quarantäne-Stopp für Kontaktpersonen

24.01.2022 Die Infektionszahlen in Berlin sind erheblich gestiegen. Kontaktpersonen von Schülern und Kita-Kindern kommen nicht mehr in Quarantäne. Aber das ist umstritten.

Patrick Larscheid steht an eine Wand gelehnt. Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Reinickendorfer Amtsarzt Patrick Larscheid hat die Entscheidung, die Quarantäne für Kontaktpersonen in Schulen und Kitas aufzugeben, gerechtfertigt. «Wir können uns den Luxus dieser Quarantäne nicht leisten, weil sie sinnlos ist», sagte er am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Vergangenen Mittwoch hatten die Berliner Amtsärzte beschlossen, dass Kinder, die in Kitas und Schulen Kontakt zu Infizierten hatten, nicht mehr in Quarantäne müssen. Infizierte Kinder müssen dagegen weiterhin in Quarantäne.

Die Entscheidung hat inzwischen Fragen aufgeworfen. Der Landeselternausschuss Kindertagesstätten etwa fürchtet, dass Eltern, die ihre Kinder als Kontaktpersonen trotzdem zu Hause behalten wollen, keine Quarantänebescheinigung für den Arbeitgeber mehr bekommen. Das bedeute, dass diese Eltern Probleme mit ihrem Arbeitgeber bekommen, wenn sie das Kind zu Hause lassen, sagte die stellvertretende Sprecherin Anja Kettgen-Hahn. Larscheid betonte, man müsse die Sorgen der Eltern ernst nehmen. Die Gesundheitsämter würden sich nicht querstellen, was die Bescheinigungen betreffe.

Durch das Ende der Kontaktpersonen-Quarantäne in Schulen und Kitas entstehe keine höhere Gefährdung für Kinder und Jugendliche, betonte Larscheid. «Das wäre nicht akzeptabel.» Die Einrichtungen seien nicht die Hauptinfektionsorte. «Es haben so viele Leute diese Infektion und jeder ist irgendwo Kontaktperson. Das Umfeld, in dem die Infektion stattfindet für Kinder, ist nach wie vor der eigene Haushalt.»

Das Robert Koch-Institut habe schon am 15. Januar deutlich gemacht, dass in der aktuellen Phase der Pandemie die Kontaktpersonen-Quarantäne aufzuheben sei. «Es ist nun ein Stadium der Epidemie erreicht, bei dem man sich auf die Alten und Kranken und nicht auf die Jungen und Gesunden konzentrieren muss. Auch wenn es manche Eltern nicht akzeptieren wollen: Gesunde Kinder gehören nicht zur vulnerablen Gruppe», so Larscheid.

Der Landesverband sozialpädagogischer Fachkräfte Berlin kritisierte die Entwicklung in einem Schreiben an Bildungs- und Familiensenatorin Astrid-Sabine Busse (SPD). «Die Lage ist sehr kritisch und wird zudem noch durch eigenmächtige und unabgestimmte Entscheidungen der Berliner Amtsärzte verschlimmert», heißt es darin.

Die Situation an den Berliner Kitas zeichne sich durch hohen Krankenstand, schlechte Personalausstattung und fehlende Unterstützung aus. Erzieherinnen belegten in der Statistik zu Infektionszahlen einen Spitzenplatz. «Zudem werden nun die PCR-Tests rationiert.» Der Landesverband forderte, dem Kita-Personal konkrete, realistische Unterstützung anzubieten und ihm positive Signale zu senden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestival Cannes: Wolodymyr Selenskyj: Das Kino sollte nicht schweigen

Tv & kino

Filmfestival: Filmfestival in Cannes wird eröffnet

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Handy ratgeber & tests

Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Lehrer-Verbandschef kritisiert Aufhebung der Präsenzpflicht

Regional berlin & brandenburg

Hohe Inzidenzen: Coronatests in Kitas bleiben freiwillig

Regional berlin & brandenburg

Berlins Kitas starten eingeschränkten Regelbetrieb

Regional berlin & brandenburg

Pandemie: Bericht: Corona-Testpflicht an Schulen könnte bald enden

Regional berlin & brandenburg

Berlin setzt Präsenzpflicht an Schulen aus

Regional berlin & brandenburg

Giffey verteidigt Aus für Präsenzpflicht gegen laute Kritik

Regional hessen

Kitas wegen Omikron unter Druck: Ruf nach Teststrategie

Regional berlin & brandenburg

Elternvertreter kritisieren Testpraxis in Kitas