Länger warten auf die U-Bahn: neuer Takt wegen Omikron

23.01.2022 Stellenweise fahren die Züge nur noch alle zehn Minuten, auch bei Bus- und Straßenbahnlinien brauchen Fahrgäste mehr Geduld.

Personen steigen aus einer U-Bahn Linie 5 am Hauptbahnhof aus. Foto: Annette Riedl/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Fahrplan im Berliner Nahverkehr wird an diesem Montag weiter ausgedünnt. Weil viel Personal wegen der Omikron-Welle krank gemeldet oder in Quarantäne ist, fahren nach den Bussen auch U-Bahnen und einige Straßenbahnen seltener. Das Unternehmen versichert aber: «Das gesamte Netz wird weiterhin zuverlässig bedient.» Rechnerisch fällt insgesamt etwa eine von 20 Fahrten aus - 4,8 Prozent. Der Fahrgastverband Igeb nannte die Kürzung vollkommen richtig.

Konkret gilt von Montag an, dass Züge der U-Bahn-Linien 2, 5, 6 und 9 tagsüber im Fünf-Minuten-Takt fahren - bislang waren die Takte in den Stoßzeiten etwas dichter. Fahrgäste warteten höchstens eine Minute länger, versicherte die BVG. Auf ihren Abschnitten in Spandau und Reinickendorf fahren die Züge der U2 und der U8 nur noch alle zehn Minuten. Ein Zehn-Minuten-Takt gilt auch auf der U4, außerdem bei den Straßenbahnlinien M5 und M6.

Schon seit Mittwoch ist das Busangebot ausgedünnt. Von Montag an sind 21 der gut 150 Linien betroffen. Vor allem auf Abschnitten, wo Busse mehrerer Linien parallel fahren, hat die BVG den Fahrplan gestutzt. Sie will so sicherstellen, dass sie auch bei weiter steigenden Corona-Infektionszahlen zuverlässig fahren kann.

Der Fahrgastverband unterstützt das Vorgehen und erwartet nur wenige Probleme. Er gehe davon aus, dass deutlich mehr Menschen zu Hause arbeiten als etwa noch im Herbst, sagte Jens Wieseke, der Vizevorsitzende der Interessengemeinschaft Eisenbahn, Nahverkehr und Fahrgastbelange Berlin (Igeb).

Die BVG hatte schon zu Beginn der Corona-Krise im Frühjahr 2020 ihre Fahrtakte wochenlang ausgedünnt. Wie lange die Beschränkungen bei dem Landesbetrieb nun dauern werden und ob weitere Schritte nötig sind, ist offen. Die S-Bahn, die zur Deutschen Bahn gehört, fährt nach Angaben einer Sprecherin bislang weiter das volle Programm.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: BVB trennt sich von Rose - Terzic soll Nachfolger werden

People news

Starkoch: Jamie Oliver demonstriert vor Regierungssitz

Tv & kino

Filmfestspiele Cannes: Anne Hathaway bewegt mit «Armageddon Time»

People news

Heimatbesuch: Spaniens 84-jähriger Altkönig mit Hochrufen begrüßt

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Auto news

Steuersenkung: Ansturm an Tankstellen am 1. Juni erwartet

Das beste netz deutschlands

Gefährliche Mails: Phishing-Betrüger auf Paypal-Raubzug

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

BVG dünnt wegen Omikron auch U-Bahn-Angebot aus

Regional berlin & brandenburg

Auch Berliner S-Bahn dünnt Angebot wegen Omikron aus

Regional berlin & brandenburg

BVG kürzt Busangebot wegen Omikron

Regional bayern

Bahnverkehr: S-Bahn-Strecke in Osterferien mit Sperrungen und Ausfällen

Regional nordrhein westfalen

Folgen der Abellio-Pleite: Weniger Züge auf Pendlerstrecken

Regional bayern

Fahrplanwechsel in Bayern: große Umstellung im Allgäu

Regional berlin & brandenburg

Busse und Bahnen fahren nächste Woche wieder vollständig

Regional baden württemberg

Fahrplanwechseel: Neue Züge, Busse und eine U-Bahn