Kontrollen der 2G-Regel: Unterstützung für Ordnungsämter

12.11.2021 Angesichts steigender Infektionszahlen hat der Senat die Corona-Maßnahmen für Ungeimpfte verschärft. Für die Kontrollen sind unter anderen Ordnungsämter zuständig. Die Polizei will helfen.

Ein Mann läuft an einem Schild vorbei, das auf Abstand und das Tragen einer Maske hinweist. Foto: Fabian Sommer/dpa/Bildarchiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die ab Montag deutlich ausgeweitete 2G-Regel stellt Berlins Bezirksämter und die Polizei vor eine Herausforderung. Für umfassende Kontrolle sehen die Bezirke nicht die Kapazität, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Mit dem aktuellen Personalbestand könne das Ordnungsamt nur schwerpunktmäßig kontrollieren, lautet etwa die Einschätzung aus dem Bezirk Lichtenberg. Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg schätzt die Situation ähnlich ein: «Eine flächendeckende Kontrolle ist nicht leistbar.» Die Senatsinnenverwaltung kündigte unterdessen an, auf die Ordnungsämter zuzugehen und ihnen Unterstützung bei Kontrollmaßnahmen anzubieten.

Der Innenverwaltung sei bewusst, welch enorme Herausforderungen auf den Ordnungsämtern und der Polizei seit Beginn der Pandemie lasten, erklärte eine Sprecherin. «Die verschärfte Corona-Lage erfordert nun ergänzende Kontrollen im Freizeit- und Dienstleistungsbereich, um die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.» Darum seien die Ordnungsämter gebeten worden, bei der Einsatzplanung weiterhin den Schwerpunkt der Kontrollen auf die Infektionsschutzüberwachung zu legen. Diese sollten mit den örtlichen Polizeistellen abgestimmt werden.

«Selbstverständlich unterstützt die Polizei im Rahmen zur Verfügung stehender Kräfte und in Form von Schwerpunkteinsätzen», so die Sprecherin. Allerdings seien die Zuständigkeiten klar geregelt: Primär gehörten die Kontrollen zu den Aufgaben der Bezirke.

«Für eine flächendeckende intensive Überwachung ist weder im Außendienst, noch für die Bearbeitung der Verfahren im Innendienst ausreichend Personal vorhanden», hieß es jedoch vom Ordnungsamt Steglitz-Zehlendorf. Derzeit werde geprüft, wie mit möglichst zielgenauem Personaleinsatz ein möglichst hoher Kontrolldruck aufgebaut werden könne, um Beschwerden schnell nachzugehen und Kontrollen im gesamten Stadtbezirk zu ermöglichen.

Das Ordnungsamt in Charlottenburg-Wilmersdorf hat angekündigt, mit Inkrafttreten der neuen Regelungen die Überprüfungen «unter Zurückstellung anderweitiger Aufgaben» zu intensivieren.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hatte bereits Zweifel daran geäußert, dass sich die vom Senat beschlossene Ausweitung der 2G-Regel in Berlin umfangreich kontrollieren lässt. Weder die Polizei noch die Ordnungsämter der Bezirke könnten das flächendeckend überprüfen. Es werde «maximal punktuelle Stichproben» geben, sagte der Sprecher des GdP-Landesbezirks Berlin, Benjamin Jendro, am Donnerstag.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: Hertha mit Boateng und Jovetic in Startelf - HSV unverändert

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Royals: Queen besucht Londoner Blumenschau auf Golf-Buggy

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Viele Branchen bekommen die 2G-Regel

Regional baden württemberg

Polizei: Nur ein kompletter Lockdown kontrollierbar

Regional berlin & brandenburg

Berliner Gewerkschaft will Impfpflicht für Polizei

Regional thüringen

Corona-Regeln: Kommunen begrüßen Polizei-Unterstützung

Regional berlin & brandenburg

Müller: 2G-Regel am Wochenende oder Anfang kommender Woche

Regional niedersachsen & bremen

DPolG: Kommunale Ordnungsämter besser ausstatten

Regional rheinland pfalz & saarland

Polizei und Ordnungsämter: Vorbereitung auf Silvesternacht

Regional rheinland pfalz & saarland

Gewerkschafts-Chefin: Verkehrsüberwachung vernachlässigt