Kaweh Niroomand: «Gefährlicher, einkaufen zu gehen»

25.01.2022 Der Manager des deutschen Volleyball-Meisters Berlin Volleys, Kaweh Niroomand, hat die anhaltenden Zuschauerbeschränkungen der Bund-Länder-Konferenz bei Sportveranstaltungen kritisiert. Man wolle gegenüber dem Sport eine gewisse Härte zeigen, die gar nicht berechtigt sei, sagte der Sprecher der Berliner Profivereine am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. «Selbst mit 10 000 Zuschauern besteht auch auf den Anfahrtswegen keine Gefahr, weil wir mittlerweile genügend Instrumente wie Masken und Abstandsregeln haben und viele auch geimpft sind, sodass das Argument ins Leere läuft», sagte der 69-Jährige.

Kaweh Niroomand, Geschäftsführer des Volleyball-Bundesligisten BR Volleys. Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Niroomand ist deshalb froh, dass Berlin einen eigenen Weg geht, bei dem bis zu 2000 Anwesende in Hallensportarten und bis zu 3000 Personen bei Freiluftveranstaltungen zugegen sein dürfen. «Bei uns in der Halle sind die Zuschauer geboostert und mit Maske sicherer, als wenn ich zum Einkaufen oder in die Apotheke gehe», sagte Niroomand.

Der ehemalige Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) begrüßte zugleich die Verlängerung der staatlichen Corona-Hilfen bis Ende Februar, mit denen die Vereine finanzielle Unterstützung erhalten können. Viel wichtiger für die Zukunft sei aber die Bindung zu den Fans, die durch die Beschlüsse weiter verloren gehe. «Jeder Tag länger ist zu viel», sagte Niroomand.

So gehe im gesamten mittleren Bereich, in dem die Amateure im Basketball oder Handball unterwegs sind, die soziale Komponente verloren. «Das sind gesellschaftliche Treffen. Wenn die nicht stattfinden, damit man auch auf andere Gedanken kommt, hat das auch gesellschaftliche Folgen», die laut Niroomand die Aufbauarbeit nach dem Ende einer Zuschauerbeschränkung weiter erschweren würden: «Das ist jahrelange Arbeit.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Sängerin: Medienberichte: Rihanna ist erstmals Mutter geworden

Fußball news

Europa-Coup: Nach der Siegesfeier: Eintracht heiß auf Champions League

People news

Musikerin: UK-Popstar Dua Lipa ist total verliebt in Berlin

People news

Australischer Popstar: Sängerin Kylie Minogue träumt von heißen Sommertagen

Auto news

Sicher ans Ziel: Sturm und Starkregen: So kommen Autofahrer sicher durch

Gesundheit

Fragen und Antworten: Affenpocken-Fälle weltweit - Was hat das zu bedeuten?

Das beste netz deutschlands

Chatbots & Co: Geht Kundendienst auch ohne Telefon?

Internet news & surftipps

Elektronik: Barrierefreiheit: Neue Bedienungshilfen für Smartphones

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Ehrung: «Botschafter für die Stadt»: TTC Eastside und BR Volleys

Regional nordrhein westfalen

Drei neue Coronafälle bei Volleys: Spiel neu terminiert

Sport news

Volleyball-Bundesliga: Neue Coronafälle bei BR Volleys: Spitzenspiel neu terminiert

Regional berlin & brandenburg

Volleyball: BR Volleys vor dem Playoff-Finale: «Wollen gut reinkommen»

Regional berlin & brandenburg

Volleyball-Bundesliga: Manager Niroomand: «Aus dem Schlamassel noch nicht raus»

Regional berlin & brandenburg

Sportpolitik: Innensenatorin will «Rettungsschirm Sport» fortsetzen

Regional berlin & brandenburg

Schlüsselspiel in Novi Sad: BR Volleys gefordert

Regional berlin & brandenburg

BR Volleys: Über «Festung» Friedrichshafen ins Pokalfinale