Hochschulen: Knapp zehn Millionen Euro für Digital-Projekte

02.09.2021 Um beim Ausbau ihrer digitalen Infrastruktur weiter voranzukommen, erhalten Hochschulen in Brandenburg insgesamt knapp zehn Millionen Euro vom Land. Das Geld stamme aus dem Förderprogramm «Digitale Infrastrukturen an brandenburgischen Hochschulen stärken», wie das Wissenschaftsministerium in Potsdam weiter mitteilte. Das Land fördert etwa den Ausbau von Servern und Netzwerktechnik auf dem Campus sowie Anschaffungen oder Entwicklungen, die der IT- und Netzwerksicherheit, dem Datenschutz oder dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz dienen.

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«So sehr wir auf persönliche Begegnungen auf dem Campus setzen: Rückkehr zur Normalität heißt nicht Verzicht auf Digitalisierung. Im Gegenteil. Deshalb braucht es Investitionen für die Hochschule der Zukunft», erklärte Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD).

Die Ressortchefin übergab am Donnerstag 574.200 Euro an die Technische Hochschule Wildau (Dahme-Spreewald). Dort soll mit den Mitteln nach Worten von Präsidentin Ulrike Tippe unter anderem hybrides Lernen und Lehren in mehreren Seminarräumen ermöglicht werden. Zudem wolle die Hochschule in den Bereich der IT-Sicherheit investieren. Gerade die letzten drei Semester hätten gezeigt, wie wichtig eine gute technische Infrastruktur sei, erklärte Tippe.

Die Universität Potsdam erneuert nach Ministeriumsangaben mit einer Förderung in Höhe von rund 4,1 Millionen Euro beispielsweise die WLAN-Infrastruktur und schafft moderne Medientechnik an. Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) erhält rund 2,2 Millionen Euro und baut mit den Geldern ihre KI-Server aus. Zudem will die Uni ein Lehrlabor für digitales Planen und Bauen einrichten. Die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) investiert mit einer Förderung von 900.000 in ihre IT-Sicherheit und leistet eine Anschubfinanzierung für das «Viadrina LearningLab», die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf investiert mit Geldern in Höhe von rund 419.000 Euro in neue Software-Lizenzen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Kiss-Frontmann: Auf Abschiedstournee: Paul Stanley wird 70

Dfb pokal

Achtelfinale: Aus für Hertha: Union träumt nach Derby-Sieg vom Pokal

Tv & kino

Filmfestival: Neuer Film von Andreas Dresen auf der Berlinale

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

People news

Missbrauchsskandal: Die Heimat wendet sich gegen Prinz Andrew

Wohnen

Kaufpreise und Bauzinsen: Immobilien werden Experten zufolge weiterhin teurer

Auto news

Erstmals über 1,60 Euro: Deutsche wollen Auto wegen Dieselpreisen stehen lassen

Das beste netz deutschlands

Für iPhone und iPad: Angesagte iOS-Apps: Campingurlaub planen und Bilder teilen

Empfehlungen der Redaktion

Job & geld

Studium und Forschung: Schweizer Hochschule übernimmt Bremer Jacobs University

Regional berlin & brandenburg

Linke: Umfrage bestätigt Kritik an Rückmeldegebühren

Regional berlin & brandenburg

Brandenburgs Hochschulen wollen das Campusleben reaktivieren

Job & geld

Bis zu 331 Millionen Euro: Professoren an deutschen Unis werben mehr Drittmittel ein

Job & geld

Studiengänge zu Nachhaltigkeit: Neuer Campus an der Technischen Hochschule Ingolstadt

Regional mecklenburg vorpommern

MV ist Schlusslicht bei DFG-Fördermitteln für Unis

Regional berlin & brandenburg

Hochschulen feiern 30 Jahre Universitäten in Brandenburg

Regional bayern

Neuer Hochschul-Campus für Studiengänge zu Nachhaltigkeit