Hertha wird mutiger: «Wollen weiter nach vorne kommen»

13.12.2021 Der Sieg über Bielefeld scheint bei Hertha neue Kräfte freizusetzen. Die Berliner geben sich vor den abschließenden Spielen in Mainz und gegen Dortmund in der Fußball-Bundesliga recht forsch.

FuTayfun Korkut, Trainer von Hertha BSC, jubelt über den Treffer zum 2:0. Foto: Andreas Gora/dpa/Bildarchiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 2:0-Erfolg gegen Arminia Bielefeld hat Fußball-Bundesligist Hertha BSC neue Zuversicht beschert. Wollte Ex-Trainer Pal Dardai bis zur Winterpause 20 Punkte sammeln, so hat Nachfolger Tayfun Korkut höhere Ambitionen. «Wenn man auf die Tabelle schaut, kann man sich nicht nur von unten lösen, sondern auch weiter nach vorne kommen. Aber es wird ein hartes Stück Arbeit», sagte der 47 Jahre alte Coach bei einer Pressekonferenz am Montag vor dem Spiel beim FSV Mainz 05 am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky).

Der neue Optimismus begründet sich durch die Umstellungen des neuen Trainers, der mit vier Punkten aus zwei Spielen erfolgreich gestartet ist. In Ishak Belfodil und Stevan Jovetic hat sich ein neues Offensivduo gefunden. Jovetic hat insgesamt drei Mal gegen Bielefeld und beim 2:2 in Stuttgart getroffen, Belfodil zwei Mal die Vorarbeit geleistet. «Sie passen zusammen, sind beide beweglich trotz der Größe und weichen beide in verschiedene Räume. Und sie haben sich immer im Blick, das ist enorm wichtig für so eine Pärchenbildung», sagte Korkut.

Der Trainer setzt zudem Suat Serdar im Mittelfeld weiter vorne ein, die Verteidiger sollen versuchen, den Ball aus der Abwehr nach vorne zu spielen und nicht zu schlagen. «Es war nicht die Idee dahinter, ein absolutes Kontrastprogramm aufbieten», sagte Korkut zu den Neuerungen, «wichtig ist, dass wir auf die Spieler schauen und schauen, was zu denen passt.»

Auch Herthas Sportdirektor Arne Friedrich hat in den zwei Wochen seit dem Amtsantritt des ehemaligen türkischen Nationalspielers einen neuen Geist im Kader wahrgenommen. «Man sieht schon einige Unterschiede bei der Gegnerabsicherung, dem Timing und der verbesserten Kommunikation», sagte Friedrich, der zudem einen weiteren Lerneffekt zwischen den Spielen festgestellt hat: «Gegen Bielefeld war die Abstimmung viel besser als in Stuttgart.»

Mit einem Sieg könnte Hertha nach Punkten mit Mainz gleichziehen. Korkut erwartet eine «Mannschaft mit einer hohen Intensität und Umschaltspiel, die uns mit Sicherheit fordern wird.» Auf der anderen Seite hat der erste volle Punkterfolg nach fünf sieglosen Spielen in Serie den Mut der Berliner, die im abschließenden Spiel des Jahres am Samstag Borussia Dortmund empfangen, angestachelt. «Wir werden sie auch fordern. Wir wissen um unsere Stärken», sagte Korkut.

Auch Friedrich hat das Understatement der vergangenen Wochen beiseite gelegt: «Die Spieler bekommen zunehmend Selbstvertrauen. Wir werden uns nicht verstecken. Man sieht einen positiven Trend. Das war ein toller Start, aber erst ein Anfang.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Große Ära geht weiter - Neuer verlängert bei Bayern bis 2024

Reise

Spektakel des Jahrzehnts: Belgien feiert Parade mit Riesenpferd

Tv & kino

Sonntagabend-Krimi: Meret Beckers Abschied aus dem «Tatort»

Auto news

820 PS und Tempo 340: Brabus knöpft sich Porsche 911 vor

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig zu Treffen in Madrid eingetroffen

People news

Baby-News: Schwarzenegger Pratt bringt zweite Tochter zur Welt

Das beste netz deutschlands

Web- und App-Tipp: Bahn direkt: Eine Seite für Zugfahren ohne Umsteigen

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Hertha im Aufwind: «Siege geben immer Selbstbewusstsein»

1. bundesliga

Bundesliga: «Mehr Spaß»: Hertha-Profis freuen sich über Korkuts Vorgaben

1. bundesliga

Neuer Trainer Hertha BSC: Korkut schaut nach oben: «Wird ein hartes Stück Arbeit»

1. bundesliga

15. Spieltag: Jovetic und Selke vergolden Korkuts Heimpremiere bei Hertha

Regional rheinland pfalz & saarland

Mainz 05 ohne personelle Veränderungen gegen Hertha

Regional berlin & brandenburg

Hertha mit schwierigen Vorzeichen gegen Borussia Dortmund

1. bundesliga

14. Spieltag: Hertha feiert Teilerfolg - Korkut verteilt Komplimente

1. bundesliga

21. Spieltag: «Nervt unheimlich»: Hertha gibt gegen Bochum Punkte ab