Gote: Einheitliche Regeln zum Genesenenstatus in Aussicht

27.01.2022 Berlins Gesundheitssenatorin Ulrike Gote (Grüne) hat einheitliche Regeln zu der Frage in Aussicht gestellt, wer in Berlin als genesen gilt. Derzeit gilt in Bereichen, auf die sich die Infektionsschutzverordnung des Bundes erstreckt, etwa Bus und Bahn, dass der Genesenstatus nach drei Monaten endet. In anderen Bereichen, die von der Berliner Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geregelt werden, etwa in Restaurants, gelten dagegen noch sechs Monate. Auf Bundesebene ist die Frist Mitte des Monats überraschend verkürzt worden. «Das ist ein weiteres Thema, das alle verwirrt», sagte Gote am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Die Entscheidung sei sehr kurzfristig gekommen.

Berlins Gesundheitssenatorin Ulrike Gote (Grüne) spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Annette Riedl/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Und dadurch gibt es tatsächlich Inkonsistenzen, die in den Verordnungen bestehen. Grundsätzlich soll es keineswegs so sein», sagte die Gesundheitssenatorin. «Wir können unsere Verordnung immer nur im Nachlauf anpassen an das, was sich geändert hat», sagte Gote. «Und das werden wir auch prüfen.» Die Gesundheitssenatsverwaltung teilte dazu ergänzend mit, Berlin werde voraussichtlich am kommenden Dienstag eine entsprechende Anpassung von sechs auf drei Monate vornehmen.

Die Drei-Monats-Frist gilt der Gesundheitsverwaltung zufolge auch in Berlin etwa im Personenverkehr und am Arbeitsplatz. In den Bereichen, in denen in Berlin nach der Infektionsschutzverordnung etwa die 2G- und 2G-plus-Regelungen im Kultur-, Einzelhandels- und Gastronomiebereich gelten, sind es sechs Monate. Der Wechsel im Bund von sechs auf drei Monate führe zu dieser speziellen Situation, die allerdings bald enden werde, so die Gesundheitsverwaltung.

Die Senatorin hatte die Situation bereits am Mittwoch im Gesundheitsausschuss kritisiert. Von dieser Über-Nacht-Änderung beim Genesenstatus sei vorher nichts bekannt gewesen. «Das ist sicherlich keine sehr kluge Entscheidung gewesen», sagte Gote am Mittwoch vor den Ausschussmitgliedern.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Festival: Cannes: Protest ukrainischer Filmemacher auf rotem Teppich

Sport news

Tennis: Andrea Petkovic bei French Open in Runde zwei ausgeschieden

Internet news & surftipps

Soziales Netzwerk: Übernahme durch Musk kein Thema bei Twitter-Hauptversammlung

Musik news

In der Bronx: Richtfest am Hip-Hop-Museum in New York

Tv & kino

Filmfestival : Die Dardenne-Brüder mit «Tori and Lokita» in Cannes

Gesundheit

Mentale Gesundheit: Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie

Auto news

Bitte anschnallen: So sind Kinder im Auto richtig gesichert

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Leibniz-Rechenzentrum in Garching bekommt KI-«Superchip»

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Neue Corona-Regeln für Tests, Friseursalons und Restaurants

Regional berlin & brandenburg

Berlin verkürzt Zeitraum für Booster-Impfungen: fünf Monate

Regional berlin & brandenburg

Genesenenstatus endet in Berlin nach drei Monaten

Regional berlin & brandenburg

Berlin setzt neue Quarantäne-Regeln um

Regional berlin & brandenburg

2G plus für Gastro und Kultur, FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV

Regional berlin & brandenburg

Erste Sitzung im neuen Jahr: Senat berät über Impfkampagne

Regional bayern

Baden-Württemberg hält an 2G-Regel im Einzelhandel fest

Regional berlin & brandenburg

Giffey hält neue Regeln für Gastronomie für maßvoll