Altech Industries: Neuer Produktionsstandort in der Lausitz

12.01.2022 Der Wandel zur E-Mobilität macht die Herstellung von Batteriematerialien zur Zukunftsindustrie. Gerade die Braunkohleregion Lausitz spielt in diesem Bereich eine immer wichtigere Rolle.

Ein Bauplanschild der Altech Industries steht auf einer Fläche des Industrieparks Schwarze Pumpe. Foto: Frank Hammerschmidt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Brandenburg und Sachsen entwickeln sich zunehmend zu Produktionsstätten für Batteriematerialien. Das Unternehmen Altech Industries Germany GmbH will im Lausitzer Industriepark Schwarze Pumpe (ISP) in Spreetal (Bautzen) nahe Spremberg (Spree-Neiße) auf einer 14 Hektar großen Fläche einen Produktionsstandort für die Beschichtung von Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien errichten. Entsprechende Pläne stellte Vorstand Uwe Ahrens am Mittwoch im Industriepark vor. Die deutsche Tochter des australischen Unternehmens Altech Chemical will bis zu 500 Millionen Euro in das Vorhaben investieren. Rund 150 Arbeitsplätze sollen entstehen. Gebraucht würden unter anderem Prozesstechniker, Logistiker sowie andere motivierte Menschen aus der Region, sagte Ahrens.

Zunächst ist zeitnah der Bau einer Pilotanlage zur Herstellung von Anodengraphit vorgesehen. Mit spezieller Keramik beschichtet wird es für Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien verwendet. In den kommenden zwei Jahren soll der Produktionsstandort fertig werden. Geplant ist auch die Herstellung von Aluminiumoxid vor Ort. Derzeit baut das Unternehmen nach eigenen Angaben dafür ein Werk in Malaysia.

«Wir hatten relativ früh entschieden, uns in den neuen Bundesländern umzuschauen, weil wir dort erwünscht sind», berichtete der Vorstand. Auch mit Blick auf die Fördermöglichkeiten sei Sachsen ein guter Standort. Zudem hätten sich nicht weit entfernt andere Unternehmen wie Tesla in Brandenburg angesiedelt. Der Lausitzer Region stellte Ahrens ein positives Zeugnis aus. «Wir sind hier extrem gut aufgenommen worden mit schnellen, kompetenten Angeboten», sagte Ahrens. Es gebe Anbindung an die Industrie, an Rohstoffe und Prozesstechnik.

Thomas Schmidt, Sächsischer Staatsminister für Regionalentwicklung, zeigte sich erfreut über die Ansiedlung. «Für den Strukturwandel in der Lausitz ist das eine sehr gute Nachricht.» Altech sei ein international agierendes Unternehmen, das jetzt in der Braunkohleregion «Nägel mit Köpfen macht», so Schmidt.

Der Industriepark Schwarze Pumpe ist ein Industriegebiet auf der Landesgrenze zwischen Brandenburg und Sachsen. Mehr als 110 Unternehmen verschiedener Branchen mit mehr als 5000 Mitarbeitern sind dort bereits angesiedelt.

Etwa 50 Kilometer weiter, in Schwarzheide (Oberspreewald-Lausitz), errichtet der Chemiekonzern BASF zur Anlage für Kathodenmaterialien eine Prototypanlage für das Batterierecycling, die 2023 in Betrieb gehen soll. Dort sollen Verfahren entwickelt werden, mit denen Lithium, Nickel, Kobalt und Mangan aus ausgedienten Lithium-Ionen-Batterien zurückgewonnen werden kann. 35 neue Arbeitsplätze in der Produktion sollen entstehen. Das Projekt ist ein Förderprojekt der EU-Kommission (IPCEI). Bund und Land unterstützen es finanziell.

Synergieeffekte mit der BASF kann sich Ahrens für die Zukunft gut vorstellen. Der Chemiekonzern nutze zum Beispiel Keramik, die Altech herstellen könne. Zudem arbeite das Unternehmen eng mit dem Fraunhofer Institut in Dresden zusammen, das anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik betreibt. Man tausche sich zu Forschungsergebnissen und Batterietests aus, so der Vorstand. «Wir wollen Weltmarkführer für hochreines Aluminiumoxid und Hochleistungs-Anodenmaterial mit Silizium werden.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Games news

Featured: Apex Legends Mobile: Tier-List zu allen Charakteren und Waffen

Familie

Wegen Metallteilen: Maggi ruft «5 Minuten Terrinen» zurück

Tv & kino

Featured: The Gray Man mit Ryan Gosling: Alles über den megateuren Netflix-Film

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Das beste netz deutschlands

Verbraucherschützer bemängeln: Mieses Internet: Preisminderung oft nicht nachvollziehbar

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

BASF will in der Lausitz Solarpark bauen

Regional rheinland pfalz & saarland

Chemiekonzern: BASF plant Standort für Batteriematerialien in Nordamerika

Regional baden württemberg

Rastatt: Mercedes-Benz plant Fabrik für Batterierecycling

Auto news

«Digitaler Produktpass»: Elektroautos: Batterien sollen umweltverträglicher werden

Regional rheinland pfalz & saarland

BASF gliedert Geschäft mit Abgaskatalysatoren aus

Regional berlin & brandenburg

Leag-Auszubildende sorgen sich wegen Kohleausstieg

Regional baden württemberg

Regierungspräsidentin bremst beim Thema Lithiumgewinnung

Regional hamburg & schleswig holstein

Industrie: Günther bei Elektrodenfertiger für Batterien in Flintbek