49-Jähriger kollabiert bei «Querdenker»-Protesten und stirbt

02.08.2021 Bei den «Querdenker»-Demonstrationen in Berlin ist ein Mann kollabiert und anschließend in einem Krankenhaus gestorben. Der 49-Jährige war nach Polizei-Angaben Teilnehmer der Proteste und kam nicht aus Berlin. Der Mann habe im Zuge einer Identitätsfeststellung bei der Demonstration am Sonntagnachmittag über ein Kribbeln in Arm und Brust geklagt. Durch polizeiliche Einsatzkräfte seien sofort Erstmaßnahmen getroffen worden, bis sich ein alarmierter Rettungswagen unmittelbar der Versorgung angenommen habe. Der Mann sei in einem Krankenhaus gestorben.

Die Aufschrift «Rettungsdienst» ist auf einem Einsatzwagen zu lesen. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der vorschriftsgemäßen Praxis folgend sei ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet worden. Eine Obduktion ist nach Polizeiangaben für Montag geplant. Die Ermittlungen übernahm die Staatsanwaltschaft.

Trotz des Verbots mehrerer Demonstrationen auch aus der «Querdenker»-Szene waren in Berlin Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Dabei kam es am Sonntag mehrfach zu Auseinandersetzungen zwischen Protestierenden und der Polizei. Wie Polizeisprecher Thilo Cablitz der rbb-«Abendschau» sagte, habe es fast 600 Festnahmen gegeben. Es seien um die 5000 Teilnehmer gewesen. Sie hätten stadtweit immer wieder versucht, sich zusammenzufinden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Bundesliga-Clubs äußern Respekt für Eberl nach Rückzug

Tv & kino

Neuer Film: «Aquaman» macht bei nächstem «Fast & Furious»-Abenteuer mit

People news

Moderatorin: Oprah Winfrey steht mit 68 im Zenit ihrer Karriere

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Musik news

Nie wieder Krieg: Tocotronic stellen neues Album mit «Stofftierarmee» vor

Reise

Neue Einstufung: 13 afrikanische Länder von Corona-Risikoliste gestrichen

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Innensenator nennt Polizei-Taktik bei Protesten angemessen

Regional berlin & brandenburg

Trotz Demoverbots für «Querdenker»: Tausende protestieren

Regional berlin & brandenburg

Polizei weist Vorwürfe von UN-Berichterstatter zurück

Regional berlin & brandenburg

Berliner Polizei prüft nach Querdenker-Demos Gewaltvorwürfe

Regional berlin & brandenburg

Hunderte bei Gedenken an gestorbenen Demonstranten in Berlin

Regional berlin & brandenburg

Polizei: Gut 500 Ermittlungsverfahren nach verbotenen Demos

Regional berlin & brandenburg

Teilnehmer der «Querdenker»-Proteste starb an Herzinfarkt

Regional berlin & brandenburg

Bundesregierung besorgt über Zusammenstöße bei Protesten