18-Jähriger in Berlin niedergestochen

08.12.2021 Ein 18-Jähriger ist im Süden Berlins überfallen und mit mehreren Messerstichen verletzt worden. Zwei Unbekannte sollen den Mann am Dienstagabend in der Malteserstraße in Tempelhof-Schöneberg angegriffen haben, teilte die Polizei mit. Einer der Angreifer soll dem 18-Jährigen ins Gesicht geschlagen, der andere mehrmals mit einem Messer auf ihn eingestochen haben. Zuvor soll er sich geweigert haben, den Männern Geld zu geben. Wie es am Mittwoch hieß, wurde er stark blutend und mit Verletzungen an beiden Beinen, einem Arm und im Gesicht in ein Krankenhaus gebracht, musste dort aber nur ambulant behandelt werden. Die mutmaßlichen Täter flohen unerkannt. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten schweren Raubs.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Musiker: «Aloha heja he»: Achim Reichel wird 78

1. bundesliga

Bundesliga: Medien: Eberl plant Rücktritt bei Borussia Mönchengladbach

Job & geld

Altersvorsorge: Lohnt sich ein Riester-Vertrag?

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

People news

Hauptstadt: Straße in Kanada soll nach Ryan Reynolds benannt werden

Internet news & surftipps

Datenschutz: EU-Kommission nimmt WhatsApp ins Visier

People news

Royal: Prinz Andrew: Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Internet news & surftipps

Klage: Tiktok will Nutzerdaten nicht massenhaft ans BKA melden

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Städtischer Mitarbeiter niedergestochen: Mann festgenommen

Regional baden württemberg

16-Jähriger soll Mann mit Messer schwer verletzt haben

Regional berlin & brandenburg

Betrunkener greift mehrere Passanten an

Regional thüringen

«Dachte, sie ist der Teufel»: Tödlicher Angriff auf Oma

Panorama

Thüringen: Tödlicher Angriff auf Oma vor Gericht

Regional berlin & brandenburg

Ehemaliger israelischer Soldat wird an S-Bahnhof angegriffen