Studie: 40 Kleriker nach Missbrauchsvorwürfen weiter im Amt

20.01.2022 Eine neue Studie zu sexuellem Missbrauch im katholischen Erzbistum München und Freising kommt zu dem Schluss, dass viele Priester und Diakone auch nach Bekanntwerden entsprechender Vorwürfe weiter eingesetzt worden seien. 40 Kleriker seien ungeachtet dessen wieder in der Seelsorge tätig gewesen beziehungsweise dies sei geduldet worden, teilte die Kanzlei Westpfahl Spilker Wastl (WSW) am Donnerstag in München mit. Bei 18 davon erfolgte dies sogar nach «einschlägiger Verurteilung», wie Rechtsanwalt Martin Pusch sagte. Insgesamt seien bei 43 Klerikern «gebotene Maßnahmen mit Sanktionscharakter» unterblieben. Die Kanzlei hat ihr Gutachten im Auftrag der Erzdiözese erstellt. Es geht dabei um den Untersuchungszeitraum von 1945 bis 2019.

Ulrich Wastl hält bei der Vorstellung des Gutachtens ein Papier in die Höhe. Foto: Sven Hoppe/dpa POOL/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestival Cannes: Wolodymyr Selenskyj: Das Kino sollte nicht schweigen

Tv & kino

Filmfestival: Filmfestival in Cannes wird eröffnet

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Handy ratgeber & tests

Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Katholische Kirche: «Bilanz des Schreckens» - Gutachten belastet Benedikt

Regional bayern

«Bilanz des Schreckens»: Gutachten belastet Benedikt

Regional bayern

Vatikan: Missbrauchsgutachten: Gänswein verteidigt Benedikt XVI.

Regional bayern

Münchner Missbrauchsgutachten verzögert sich bis Januar

Regional nordrhein westfalen

Missbrauchsgutachten: Overbeck fordert Reaktion von Benedikt

Regional bayern

Gänswein: Papst Benedikt XVI. betet für Missbrauchsopfer

Inland

Missbrauchsskandal: Bericht: Kirchendokument belastet früheren Papst Benedikt

Regional bayern

Schäfer fordert Konsequenzen aus Missbrauchsgutachten