Schneise der Zerstörung: Unkontrollierter Lkw fährt über A3

14.11.2021 Ein Laster rammt auf der A3 Verkehrsschilder, die Leitplanke und Absperrungen. Auf Anhaltesignale reagiert der Fahrer nicht. Erst nach rund 30 Kilometern kommt der Lkw zum Stillstand und Polizeibeamte finden den wahrscheinlichen Grund für die gefährliche Fahrt.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ohne Kontrolle über seinen Sattelzug und in kritischem Gesundheitszustand hat ein Lkw-Fahrer auf der Autobahn 3 eine mehr als 30 Kilometer lange Schneise der Zerstörung hinterlassen. Der 48-Jährige hatte am späten Samstagabend «offenbar aufgrund einer medizinischen Ursache» die Kontrolle über den Lastwagen verloren, wie die Polizei mitteilte. Während der gesamten Fahrt durch Unterfranken kollidierte das Gefährt mehrfach mit der Leitplanke und überfuhr im Bereich einer Baustelle zahlreiche Warnbaken. Fahrbahnabsperrungen wurden derart beschädigt, dass sie teilweise in die Gegenfahrbahn hineinragten. Der Lastwagen prallte auch gegen mehrere Verkehrszeichen.

Die Polizei wurde über einen in Schlangenlinien fahrenden Lkw informiert. Eine Streife konnte den Lastwagen im Bereich der Anschlussstelle Würzburg-Kist ausmachen und versuchte den Fahrer mit Blaulicht, Martinshorn und Anhaltesignal auf sich aufmerksam zu machen - der jedoch reagierte nicht. Am Ende der gefährlichen Fahrt kam die Zugmaschine, die ohne Anhänger unterwegs war, schließlich an der Ausfahrt der Anschlussstelle Kitzingen zum Stehen. Dort konnten sich die Beamten vom kritischen Gesundheitszustand des aus dem Landkreis Main-Spessart stammenden Fahrers überzeugen.

Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Andere Verkehrsteilnehmer wurden während der Unfallfahrt des Lkw nicht verletzt. Hinweise, dass er möglicherweise unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand, hätten sich nicht ergeben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand deute alles auf eine medizinische Ursache hin.

Wegen der zahlreichen Schäden und langwierigen Aufräumarbeiten war die A3 auf einer Strecke von etwa zehn Kilometern mehrere Stunden gesperrt. Am frühen Sonntagmorgen wurde die Sperre laut eines Polizeisprechers wieder aufgehoben. Später meldeten sich Autofahrer bei der Polizei, deren Fahrzeuge durch Trümmerteile beschädigt worden sein sollen. Die Höhe des Gesamtschadens sei derzeit noch nicht bezifferbar, hieß es.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Eishockey-WM: Medaillen-Chance zerplatzt: DEB-Team im Viertelfinale raus

Tv & kino

Kriminalität: Anklage gegen Spacey wegen sexueller Übergriffe

Internet news & surftipps

Meta: Facebook-Konzern will besser zu Datenschutz informieren

Internet news & surftipps

Einzelhandel: Störungen bei Zahlungs-Terminals dauern an

People news

Adel: Premier Johnson würdigt Queen als «Elizabeth die Große»

People news

Motorsport: Ex-Formel-1-Boss Ecclestone in Brasilien festgenommen

Internet news & surftipps

Chipkonzern: Broadcom kauft Software-Anbieter VMware

Auto news

Maserati MC-20 Cielo: Sturm unter dem Himmel

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Unfall: Weiter Ursachenforschung nach Verwüstungs-Fahrt in Fürth

Regional hamburg & schleswig holstein

Umgekippter Lastwagen blockiert A7 Richtung Norden

Regional bayern

Sattelzug verwüstete Straße: Suche nach Ursache geht weiter

Regional sachsen

Unfall: Lkw-Fahrer kommt von A 14 ab und verletzt sich: Sperrung

Regional nordrhein westfalen

Unfall mit drei LKWs auf A1: Mann lebensgefährlich verletzt

Regional bayern

Ein Toter bei Lkw-Unfalll: A3 bis in den Nachmittag gesperrt

Regional sachsen

Bautzen: Mit Akkus beladener Lkw fängt auf A4 Feuer

Regional nordrhein westfalen

Schwerverletzter bei Kollision von Lkw und Güterzug