Sammlerin Ingvild Goetz bekommt Ehrenpreis der Stadt München

25.11.2021 Die Kuratorin und Kunstsammlerin Ingvild Goetz erhält den Kulturellen Ehrenpreis der Stadt München. Der Stadtrat habe dem Vorschlag am Donnerstag zugestimmt, erklärte das Kulturreferat in einer Mitteilung. Die Jury nannte Goetz eine «leidenschaftliche Vermittlerin und Förderin von zeitgenössischer Kunst».

Die Kunstsammlerin Ingvild Goetz in München. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die 80-jährige Kuratorin stammt aus Kulm (Westpreußen). Sie ist die Tochter des Versandhausgründers Werner Otto. Goetz sammelt seit den 60er Jahren zeitgenössische Kunst. Sie hatte lange Zeit als Galeristin in Zürich und München gearbeitet und unter anderem Künstler wie Christo, Bruce Nauman und Andy Warhol ausgestellt. 1993 zog sie mit der Sammlung Goetz in ein Ausstellungsgebäude in Oberföhring. Diese umfasst mehr als 5000 Werke. Dem Freistaat Bayern schenkte Goetz 2014 das Gebäude und einen wichtigen Teil ihrer Werke. 

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde zuvor unter anderen an Schauspielerin Senta Berger oder Kabarettist Gerhard Polt verliehen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Winterspiele in Peking: Skisprung-Coach Kuttin erwartet nicht viel von China

Musik news

US-Band: Die Eels katapultieren sich aus der Pandemie-Schwere

Mode & beauty

Der große Frauenversteher: 60 Jahre Mode von Yves Saint Laurent

Tv & kino

Neuer Film: «Aquaman» macht bei nächstem «Fast & Furious»-Abenteuer mit

People news

Moderatorin: Oprah Winfrey steht mit 68 im Zenit ihrer Karriere

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Ehrenpreis des Kleinkunstpreises für Schauspieler Quast

Tv & kino

Auszeichnungen: Filmakademie ehrt Schauspielerin Senta Berger

Regional nordrhein westfalen

«Kunstkompass»: Gerhard Richter wichtigster Künstler