Rund 240 000 Impfdosen für Kinder bestellt - Inzidenz sinkt

12.12.2021 Bayern will möglichst schon am Mittwoch mit der Impfung von Kindern unter zwölf Jahren beginnen. Mancherorts könnte das jedoch länger dauern. Unterdessen sinken die gemeldeten Corona-Fallzahlen weiter.

Ein Arzt hält einen Coronavirus-Test in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bayern will laut Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Mittwoch mit der Corona-Impfung von Kindern von fünf bis elf Jahren beginnen. Für die Impfzentren im Freistaat sei genug Impfstoff für rund 240 000 Impfungen bestellt worden, sagte Holetschek am Sonntag in München. «Dazu kommen noch die Impfdosen für die Ärzte, die selbst bestellen konnten.»

Das Gesundheitsministerium hat die Impfzentren demnach gebeten, möglichst schon von Mittwoch an eigene Impfangebote für Kinder zu ermöglichen und separate, kindgerecht gestaltete Impfstraßen einzurichten. In mehreren Städten wie München und Augsburg laufen die Vorbereitungen dazu bereits. Darüber hinaus ist nach Angaben einer Ministeriumssprecherin geplant, an den Impfstellen kleine «Giveaways» wie Buntstifte an die Kinder zu verteilen.

Termine sollen interessierte Eltern demnach telefonisch für ihre Kinder im jeweiligen Impfzentrum ausmachen. In einigen Fällen gebe es auch die Möglichkeit einer digitalen Anmeldung für Termine. Auf dem Impfportal des Freistaats im Internet sei diese Option noch in Vorbereitung, teilte das Ministerium am Sonntag mit.

Doch nicht überall werden die Impfungen von Kindern schon am Mittwoch möglich sein. So sollen die ersten Termine im Impfzentrum des Landkreises Berchtesgadener Land für unter Zwölfjährige erst am vierten Adventswochenende (18./19. Dezember) angeboten werden. Dafür seien 2000 Impfdosen bestellt worden, teilte das Landratsamt in Bad Reichenhall am Sonntag mit.

Für Fünf- bis Elfjährige wird ein niedriger dosiertes und anders abgefülltes Präparat im Vergleich zum herkömmlichen Biontech/Pfizer-Impfstoff verwendet. Von dem mRNA-Vakzin sollen laut der Ständigen Impfkommission (Stiko) zwei Dosen im Abstand von drei bis sechs Wochen gegeben werden. Für jüngere Kinder gibt es noch keinen zugelassenen Impfstoff.

Die Stiko hatte am Donnerstag eine Impfempfehlung für Fünf- bis Elfjährige mit Vorerkrankungen und Kontakt zu Risikopatienten angekündigt. Aber auch gesunde Kinder sollen demnach auf Wunsch und nach ärztlicher Aufklärung geimpft werden können. Der spezielle Impfstoff soll in Deutschland von Montag an ausgeliefert werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bayern sinkt unterdessen weiter. Am Sonntagmorgen meldete das Robert Koch-Institut (RKI) für den Freistaat einen Wert von 408,6. Das ist der 16. Rückgang in Folge - am Samstag lag der Wert noch bei 427,5. Vor einer Woche hatte das RKI für den Freistaat noch eine Sieben-Tage-Inzidenz von 529,6 angegeben. Bayern bleibt trotz des Rückgangs aber über der bundesweiten Inzidenz von 390,9 am Sonntag.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Formel 1

Formel 1: Pannen-Pech für Leclerc: Verstappen erobert WM-Führung

People news

Ex-Monarch: Heimatbesuch: Spaniens umstrittener Altkönig glücklich

Tv & kino

Schauspieler: Woody Harrelson: «Ich bin kein Marxist, ich bin Anarchist»

Tv & kino

Regisseur: Palmen-Gewinner Mungiu über «eine sehr gewalttätige Spezies»

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Das beste netz deutschlands

Featured: 5G-Solitaire-Parfum versprüht die Magie von Echtzeit: 5G+ für die Sinne

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Piks gegen Corona: Kinderimpfungen in Bayern beginnen

Regional bayern

Große Nachfrage zum Start der Kinderimpfungen

Regional bayern

Spritzen gegen das Coronavirus: Kinderimpfungen starten

Regional bayern

München will spezielle Impfstraßen für Kinder vorbereiten

Inland

Pandemie: Corona-Impfungen für jüngere Kinder laufen an

Regional bayern

Bayern bereitet sich auf Impfungen für Kinder vor

Regional berlin & brandenburg

Kinderimpfungen sollen diese Woche in Brandenburg beginnen

Regional hessen

Corona-Kinderimpfungen angelaufen: Termine teils ausgebucht