Radfahrer getötet - Drei Männer in Untersuchungshaft

24.11.2021 Spaziergänger finden einen toten Radfahrer. Noch am selben Tag klicken bei drei Männern die Handschellen. Viele Fragen sind ungeklärt, die Ermittler sind sich aber zumindest sicher: Für einen ähnlichen Fall sind die Verdächtigen nicht verantwortlich.

Einsatzkräfte der Polizei sichern die Spuren am Tatort. Foto: Merzbach/NEWS5/dpa/Bildarchiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem gewaltsamen Tod eines Radfahrers in Unterfranken sitzen drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Zwei Männern im Alter von 18 und 21 Jahren werde gemeinschaftlicher Mord, einem 20-Jährigen Beihilfe zum Totschlag vorgeworfen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Spaziergänger hatten am frühen Montagmorgen neben einem Radweg am Rand der unterfränkischen Kleinstadt die Leiche eines 26-Jährigen entdeckt. Zunächst war von zwei am Montag festgenommenen Männern die Rede gewesen, am Mittwoch informierte die Polizei über die Festnahme des 20-Jährigen. Auch er war demnach bereits am Montag festgenommen worden.

Es habe bereits Einlassungen von den Beschuldigten gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Darin seien Tatvorwürfe zum Teil eingeräumt worden. Weitere Details darüber, welcher der drei Männer was zugab, nannte er nicht. Ein volles Geständnis habe es nicht gegeben, sagte er.

Die Männer im Alter von 18 und 21 Jahren kommen nach Angaben der Ermittler aus dem sozialen Umfeld des Opfers, seien aber nicht verwandt mit dem 26-Jährigen. Unklar ist bisher, warum sie den Mann aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld getötet haben sollen. Auch der 20-Jährige wohnte demnach zuletzt in Bad Neustadt und stammte aus dem persönlichen Umfeld des Opfers. Es gebe keine Hinweise auf weitere Tatbeteiligte.

Die Obduktion in Würzburg ergab nach Angaben der Ermittler, dass der Mann durch einen spitzen Gegenstand tödliche Verletzungen erlitt. Eine rund 25-köpfige Ermittlungskommission nahm am Montag die Arbeit auf.

Eine Verbindung zu einem noch ungeklärten Mordfall in Bayreuth schlossen die Ermittler aus. «Nein, es besteht keinerlei Tatzusammenhang», sagte ein Sprecher des mit dem Fall in Bad Neustadt betrauten Polizeipräsidiums Unterfranken. Der Fall wies Parallelen auf: In Bayreuth war im August 2020 ein 24-Jähriger mit seinem Fahrrad unterwegs gewesen, als er im Dunkeln mit einem Messer angegriffen und «mit absolutem Tötungswillen» umgebracht wurde.

Selbstverständlich habe man einen Zusammenhang geprüft, sagte der Polizeisprecher. Man könne aber ausschließen, dass die nun Festgenommenen auch für den Fall in Bayreuth in Frage kämen. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken bestätigte, dass eine Verbindung routinemäßig überprüft werde und die Bayreuther Soko «Radweg» mit den Kollegen in Unterfranken im Austausch stehe.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Festival-Eröffnung: Selenskyj und ein Zombiefilm in Cannes

Gesundheit

Oft wohl mehr als Zufall: Warum manche Menschen kein Corona hatten

1. bundesliga

Zehn Köpfe: Auf wen bauen Hertha und der HSV in der Relegation?

People news

Britische Royals: Charles und Camilla zapfen Bier in Kanada

Auto news

Neues Innenleben: BMW frischt zum Sommer den 3er auf

Tv & kino

Featured: Yellowstone mit Kevin Costner: Alle Infos zum Start von Staffel 4 in Deutschland

Handy ratgeber & tests

Featured: Xperia 1 IV vs. Xperia 1 III: Das unterscheidet die Sony-Smartphones

Internet news & surftipps

Streaming: Spotify-Strategin: Haben noch riesiges Wachstumspotenzial

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Verdächtige nach gewaltsamem Tod eines Radfahrers gefasst

Regional bayern

Weitere Festnahme nach Radfahrer-Tod: Drei Männer in U-Haft

Panorama

Bayern: Zwei Verdächtige wegen Tötung von Radfahrer festgenommen

Regional bayern

Bad Neustadt: Mögliche Tatwaffe nach Tötung von Radfahrer entdeckt

Regional bayern

Toter Radfahrer entdeckt: Polizei geht von Verbrechen aus

Regional bayern

Motiv für Gewalttat an Radfahrer weiter unklar

Regional bayern

Mord weiter unaufgeklärt: Soko soll aufgelöst werden

Regional bayern

Miltenberg: «Cold Case» Klaus Berninger: Ermittler finden Messer