Marx weicht Fragen zu Benedikts Falschaussage aus

27.01.2022 Der Münchner Kardinal Reinhard Marx will die Falschaussage des früheren Papstes Benedikt XVI. zu seinem Umgang mit einem Missbrauchspriester nicht kommentieren. «Ich akzeptiere, dass er hier die Fakten anders interpretiert, dass er bedauert, und ich denke, er wird sich dazu dann im Ganzen noch einmal äußern. Das wäre auch gut, das würde ich begrüßen», sagte Marx am Donnerstag in einer Pressekonferenz in München. Auf weitere Fragen zu Benedikt antwortete er ausweichend und verwies darauf, dass er das vor einer Woche vorgestellte Gutachten zum Umgang von Münchner Bistumsverantwortlichen mit Missbrauchsvorwürfen noch nicht durchgearbeitet habe.

Kardinal Reinhard Marx (l). Foto: Sven Hoppe/dpa-Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Benedikt hatte sich am Montag in einem wesentlichen Punkt korrigiert. Anders als in seiner 82-seitigen Stellungnahme zu dem Münchner Gutachten angegeben, habe er doch an einer wichtigen Sitzung teilgenommen, teilte er mit. In der Sitzung ging es unter anderem um einen Missbrauchspriester. Die falsche Angabe war nach Angaben von Benedikts Privatsekretär Georg Gänswein auf ein technisches Versehen zurückzuführen. Die Selbstkorrektur hatte international Aufsehen erregt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Endspiel in Berlin: Leipzig gewinnt DFB-Pokal - Medizinischer Notfall im Stadion

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Tv & kino

Schauspielerin: Wenn Tilda Swinton drei Wünsche frei hätte

People news

Ex-Nationalspieler: Uwe Rahn wird 60 - «Habe den Krebs besiegt»

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Missbrauchsskandal: Bischof Bätzing: Benedikt muss sich entschuldigen

Regional bayern

Bischof Bätzing fordert Entschuldigung von Benedikt

Inland

Missbrauch: Bischofskonferenz schweigt zu Benedikts Falschaussage

Regional bayern

Kardinal Wetter entschuldigt sich: Vorsicht bei Korrektur

Inland

Kirche: Kritik an Benedikt-Brief - Gänswein sieht Kampagne: «Dreck»

Regional bayern

Kritik an Benedikt: Gänswein sieht Kampagne als «Dreck»

Ausland

Nach Missbrauchsgutachten: Papst Benedikt XVI. entschuldigt sich und streitet ab

Inland

Bischofskonferenz: Missbrauchsskandal: Entschuldigung von Benedikt gefordert