Kirchenrechtler: Benedikt «verstrickt sich in Lügengebilde»

24.01.2022 Der Kirchenrechtler Thomas Schüller hat dem emeritierten Papst Benedikt XVI. vorgeworfen, weiterhin die Unwahrheit zu sagen. Zwar habe Benedikt in seiner am Montag veröffentlichten Stellungnahme zugegeben, an einer entscheidenden Sitzung in München im Jahr 1980 teilgenommen zu haben. Er bestreite aber weiterhin wahrheitswidrig, etwas über die Vorgeschichte des pädophilen Priesters Peter H. gewusst zu haben. «Dies ist erneut eine Unwahrheit, wie das in der vergangenen Woche vorgestellte Gutachten von Westpfahl Spilker Wastl beweisen konnte», sagte Schüller am Montag der Deutschen Presse-Agentur. «Joseph Ratzinger verstrickt sich immer mehr in seine Lügengebilde und wird auch durch die angekündigte ausführliche Stellungnahme den irreparablen persönlichen Schaden für sich und sein Lebenswerk nicht mehr beseitigen können. Er beschädigt damit dauerhaft das Papstamt und damit die katholische Kirche.»

Thomas Schüller, Theologe und Kirchenrechtler, steht vor dem Dom. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: André Breitenreiter neuer Trainer in Hoffenheim

Tv & kino

Filmfestival: Kristen Stewart mit «Crimes of the Future» in Cannes

Internet news & surftipps

Internet: Vier Jahre DSGVO: Monster oder Datenschutzvorbild?

Job & geld

Urteil: Nachlassaufnahme ohne Pflichtteilsberechtigte legitim

Tv & kino

Mit 91 Jahren: Schauspieler Horst Sachtleben gestorben

Auto news

Tipp vom ADAC: Cabrio auf der Autobahn: Das Verdeck bleibt besser zu

Handy ratgeber & tests

Featured: iPad, iPad Air oder iPad Pro ausschalten: Diese Optionen hast Du

Games news

Featured: Pokémon Unite: Tier-List – das sind die besten Pokémon

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Missbrauchsskandal: Papst Benedikt XVI. nennt Falschaussage «Versehen»

Regional bayern

«Wir sind Kirche» zu Missbrauch: «Trauriges Muster»

Inland

Missbrauchsskandal: Bericht: Kirchendokument belastet früheren Papst Benedikt

Regional bayern

Kirchenrechtler: Papst Benedikt «hat eindeutig gelogen»

Regional bayern

Münchner Generalvikar nach Gutachten «bewegt und beschämt»

Regional bayern

Schäfer fordert Konsequenzen aus Missbrauchsgutachten

Regional bayern

Benedikt XVI. entschuldigt sich und streitet Vertuschung ab

Regional bayern

Opfersprecher zu Ratzinger: «Historische Erschütterung»