Inklusion in Unternehmen: 55,5 Millionen Euro für Betriebe

05.12.2021 Wenn Unternehmen Menschen mit Behinderung einen Job geben, können sie zusätzlich Geld beim Freistaat beantragen. So viel Geld floss 2020.

An einem Arbeitsplatz für Motorklemmen ist ein Mitarbeiter im Rollstuhl mit Montagearbeiten beschäftigt. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

55,5 Millionen Euro sind in Bayern im vergangenen Jahr an Unternehmen geflossen, die Menschen mit Behinderung beschäftigen. Das teilte das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) in Bayreuth mit. Arbeitgeber können vom ZBFS-Inklusionsamt beispielsweise Geld für die Schaffung neuer Arbeits- und Ausbildungsplätze beantragen, aber auch für die behindertengerechte Umgestaltung der Arbeitsplätze.

«Eine gute Personalstruktur mit starken Mitarbeitern kann nur erreicht werden, wenn Arbeitgeber den ganzen Arbeitsmarkt im Blick haben», sagte ZBFS-Präsident Norbert Kollmer. «Das ZBFS-Inklusionsamt unterstützt Arbeitgeber finanziell und beratend. Gemeinsam können zusätzliche Herausforderungen, die die Einstellung eines Menschen mit Behinderung manchmal mit sich bringen kann, bewältigt werden.»

Im Jahr 2019 flossen nach Behördenangaben 53,2 Millionen Euro an Arbeitgeber, 2018 waren es 45,5 Millionen.

Das Inklusionsamt finanziert seine Leistungen aus der Ausgleichsabgabe. Diese müssen alle Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen bezahlen, wenn sie die Beschäftigungsquote von fünf Prozent für Menschen mit Behinderung nicht erfüllen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

DFB-Pokal-Finale: Ungeliebte Sieger: RB gewinnt den Pokal, Freiburg die Herzen

Tv & kino

Auszeichnungen: Neiße Filmfestival: Deutscher Beitrag gewinnt Hauptpreis

Musik news

Hip-Hop-Band: Fantastische Vier feiern Tourauftakt in Hamburg

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Wohnen

Ärger nicht aufstauen: In drei Schritten zum harmonischen Miteinander mit Nachbarn

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Knapp 15 Millionen Euro für Inklusionsbetriebe in Bayern

Regional sachsen anhalt

Schwerbehinderte Menschen auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt

Regional hamburg & schleswig holstein

Garg und Arbeitsagentur für mehr Inklusion von Behinderten

Wirtschaft

Inklusion: Arbeitsmarkt bleibt für Menschen mit Behinderung angespannt

Regional hamburg & schleswig holstein

Aktionsplan: Inklusion von Menschen mit Behinderung fördern

Regional thüringen

Viele Unternehmen benachteiligen schwerbehinderte Menschen

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburgs Arbeitsmarkt erholt sich trotz Corona-Eskalation

Inland

Arbeit: Jobsituation für Behinderte in Pandemie verschlechtert