Flut-Hilfe für Berchtesgadener Land aus Simbach

24.01.2022 Die Menschen im Berchtesgadener Land bekommen Flut-Hilfe von Leidensgenossen: Einwohner der niederbayerischen Stadt Simbach, von der 2016 ganze Teile unter Wasser standen, haben 12.300 Euro an Hochwasser-Geschädigte vom vergangenen Sommer gespendet. Im Juli hatten starke Regelfälle in Orten wie Berchtesgaden, Schönau am Königssee oder Ramsau Verwüstungen angerichtet, zwei Menschen starben.

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aus Solidarität initiierte Simbach mit seinen gut 10.000 Einwohnern die Spendenaktion. Am Montag nahm der Landrat des Landkreises Berchtesgadener Land, Bernhard Kern, stellvertretend für die Betroffenen die Spende von Simbachs erstem Bürgermeister Klaus Schmid (beide CSU) entgegen.

An die Geschädigten waren damals bereits Soforthilfen ausgezahlt worden; der Freistaat hatte Hilfen in Millionenhöhe lockergemacht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: TV-Sender Sky: Edin Terzic wird Rose-Nachfolger in Dortmund

Auto news

Torres: Ssangyong stellt rustikales Elektromodell vor

Gesundheit

Ungewöhnliche Häufung: Affenpocken-Fälle weltweit: Was hat das zu bedeuten?

People news

Politiker: Für Vegetarier Karl Lauterbach war Fleisch früher Genuss

Handy ratgeber & tests

Featured: iPad mit Tastatur verbinden – so geht’s

Musik news

Songwettbewerb: ESC-Organisatoren: Auffälligkeiten bei zweitem Halbfinale

People news

Ex-Tennis-Star: Anwalt: Boris Becker geht es Umständen entsprechend gut

Das beste netz deutschlands

Chatbots & Co: Geht Kundendienst auch ohne Telefon?

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Elf Menschen sterben in Lawinen: Todesfall auch in Bayern

Regional bayern

Österreich als Hochrisikogebiet: Sorgen in Grenzregion

Regional nordrhein westfalen

Flutkatastrophe: Landrat pocht auf Investitionen in Bevölkerungsschutz