Ermittlungen gegen Glashersteller wegen Betrugsverdacht

26.01.2022 Ein niederbayerischer Glashersteller steht laut Ermittlern im Verdacht, Subventionsbetrug in Zusammenhang mit der EEG-Umlage begangenen zu haben. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mitteilten, sind die Geschäftsräume des Unternehmens in Zwiesel und an weiteren Standorten sowie zahlreiche Wohnungen und die Büros von zwei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften durchsucht worden.

Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Anwalt des Unternehmens, Simon Bergmann, teilte am Abend mit: «Unsere Mandantschaft wird eng mit den Ermittlern zusammenarbeiten und diejenigen Informationen zur Verfügung stellen, die seitens der Behörden für die Aufklärung benötigt werden.» Laut Polizei stellten die Beamten schriftliche Unterlagen wie auch digitale Datenmengen sicher. Es gibt den Angaben nach sechs Tatverdächtige im Alter zwischen 39 und 74 Jahren. Die Ermittlungen dauern an.

Stromkostenintensive Unternehmen könnten unter bestimmten Voraussetzungen die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) auf Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) reduzieren, erläuterte ein Polizeisprecher. Staatsanwaltschaft und Kripo in Landshut gingen dem Tatverdacht nach, dass das Unternehmen durch falsche Angaben in zwei Anträgen ab September 2014 zu Unrecht eine Befreiung von der EEG-Umlage erlangt und sich so Aufwendungen in Höhe eines mindestens sechsstelligen Betrages erspart haben soll.

Dem Anwalt zufolge kamen die Ermittlungen für das Unternehmen überraschend. Sie gingen auf eine anonyme Anzeige angeblicher Unregelmäßigkeiten bei der Beantragung einer EEG-Umlage im Jahr 2014 zurück. Zu den Hintergründen des Ermittlungsverfahrens könne noch keine Auskunft gegeben werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: «Überragend»: Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

People news

Royals: Queen besucht Londoner Blumenschau auf Golf-Buggy

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Energie: Abschaffung der EEG-Umlage dämpft Preisanstieg nur

Wirtschaft

Energiekosten: Darum dämpft die Abschaffung der EEG-Umlage den Preisanstieg

Auto news

Milliarden ausgezahlt: Rekord bei Anträgen auf Kaufprämie für Elektroautos

Wirtschaft

Stompreis: Kommt abgeschaffte EEG-Umlage bei Kunden an?

Regional sachsen anhalt

Minister fordert wegen Energiepreisen Entlastung

Wirtschaft

Stromkosten: Hohe Energiepreise setzen Ampelkoalition unter Druck

Regional baden württemberg

Walker für schnelle Abschaffung der EEG-Umlage

Regional nordrhein westfalen

Durchsuchungen: Betrugsverdacht bei Corona-Hilfen: Polizei geht in Wohnungen