Vier Verletzte bei Dachstuhlbrand

30.11.2021 Beim Brand eines Zweifamilienhauses im Landkreis Esslingen sind vier Bewohner durch Rauchgase verletzt worden. In der Nacht zum Dienstag hatte der Dachstuhl des Hauses in Weilheim an der Teck Feuer gefangen. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, schlugen bereits Flammen aus dem Dach. Die drei Bewohner des Erdgeschosses konnten sich selbstständig ins Freie retten; die 84 Jahre alte Bewohnerin des Obergeschosses musste von der Feuerwehr gerettet werden. Alle vier wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftungen in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei mitteilte. Am Haus entstand Sachschaden von etwa 300 000 Euro, es ist derzeit nicht bewohnbar.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Eberl-Rückzug mit Tränen: «Beende etwas, was mein Leben war»

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Reise

Neue Einstufung: 13 afrikanische Länder von Corona-Risikoliste gestrichen

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Tv & kino

Featured: The Woman in the House Across the Street from the Girl in the Window: Alle Infos zur Netflix-Serie

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Verletzte bei Brand im Mehrfamilienhaus: Gebäude unbewohnbar

Regional nordrhein westfalen

Vier Schwerverletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Regional berlin & brandenburg

Wohnungsbrand in Lübben: Zehn Menschen in Klinik gebracht

Regional nordrhein westfalen

Mehrfamilienhaus nach Feuer unbewohnbar: Bewohner im Urlaub

Regional berlin & brandenburg

Sechs Verletzte bei Brand in Pankow: Gebäude unbewohnbar