Polizei: Amokläufer von Heidelberg soll 18-Jähriger sein

24.01.2022 Ein 18-Jähriger soll den Amoklauf in Heidelberg verübt haben. Der mutmaßliche Täter habe zwei Langwaffen dabeigehabt, sagte Siegfried Kollmar, Polizeipräsident des Präsidiums Mannheim, bei einer Pressekonferenz am Montagabend in Mannheim. Die Waffen habe der Deutsche nach bisherigen Erkenntnissen im Ausland gekauft. Er habe in Mannheim gewohnt.

Polizisten untersuchen eine Waffe auf dem Gelände der Heidelberger Universität. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

DFB-Pokal-Finale: Ungeliebte Sieger: RB gewinnt den Pokal, Freiburg die Herzen

Tv & kino

Auszeichnungen: Neiße Filmfestival: Deutscher Beitrag gewinnt Hauptpreis

Musik news

Hip-Hop-Band: Fantastische Vier feiern Tourauftakt in Hamburg

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Wohnen

Ärger nicht aufstauen: In drei Schritten zum harmonischen Miteinander mit Nachbarn

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Amoklauf: Polizei ermittelt zu Motiv und Herkunft der Waffen

Regional baden württemberg

Ermittlungsgruppe «Botanik» soll Motiv für Amoklauf klären

Panorama

Uni Heidelberg: 18-jähriger Student tötet Kommilitonin bei Amoklauf

Regional baden württemberg

Heidelberg: Student tötet bei Amoklauf in Uni eine Frau

Regional baden württemberg

Polizei: Täter kündigte Amoklauf kurz zuvor an

Regional baden württemberg

Protokoll der Panik: Suche nach Motiv des Amokläufers

Panorama

Kriminalität: Protokoll der Panik - Ermittler suchen nach Motiv

Regional baden württemberg

Staatsanwalt: Motiv für Amoklauf in Heidelberg noch unklar