Intersport trotz Corona mit weitgehend stabilem Umsatz

27.01.2022 Der Handelsverbund Intersport kommt dank eines starken Online-Geschäfts vergleichsweise gut durch die Corona-Krise. Die Mitglieder in Deutschland setzten im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 (bis 30.9.) rund 2,65 Milliarden Euro um und damit ein Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie die Gruppe am Donnerstag in Heilbronn mitteilte.

Alexander von Preen, Vorstandsvorsitzer des Sportfachhändlers Intersport. Foto: Bernd Weißbrod/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Er sei sehr froh, dass Intersport mit rund 1560 Mitgliedsgeschäften erhebliche Umsätze im Online-Geschäft erzielt habe, sagte Vorstandschef Alexander von Preen. Diese konnten Rückgänge beim Verkauf vor Ort in den Geschäften in großen Teilen ausgleichen. Erstmals habe die Sporthändlergruppe mehr als eine Milliarde Euro online umgesetzt, sagte Finanzchef Thomas Storck. Das sei ein Anteil von rund 38 Prozent am Gesamtumsatz.

Auch künftig setzt die Gruppe auf den Internet-Handel. «Wir müssen über den Online-Kanal wachsen», sagte Storck. Bis 2025 will Intersport demnach im Online-Geschäft zweistellig zulegen. Beim Gesamtumsatz peilt die Gruppe ein jährliches Wachstum von mehr als fünf Prozent an.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Formel 1

Formel 1: Leclerc im letzten Training vorn - Feuer bei Schumacher

People news

Ex-Monarch: Spaniens 84-jähriger Altkönig in bester Laune

Tv & kino

Schauspielerin: Julie Delpy dreht im Juni in Hamburg

People news

Autor: Don Winslow kämpft gegen Donald Trump

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Online-Handel sei Dank: Umsatzplus bei Drogeriekette dm

Regional sachsen anhalt

Deutsche Bahn und Post bleiben größte Unternehmen im Land

Internet news & surftipps

Elektronikhändler: Ceconomy rechnet mit weiteren Lieferengpässen

Regional baden württemberg

Källenius legt erstmals Zahlen nur für Mercedes-Benz vor

Internet news & surftipps

Quartalszahlen: Intel: Engpässe im Chip-Geschäft noch mindestens bis 2024

Regional hamburg & schleswig holstein

Otto steigert Online-Umsatz auch im zweiten Corona-Jahr

Wirtschaft

Agrarchemie: Bayer macht bessere Geschäfte - Agrar-Chef Condon geht

Wirtschaft

Autohersteller: Daimler bringt Lkw-Geschäft vor Weihnachten an die Börse