Hotline für Umstellung der Grundsteuer gefordert

21.01.2022 Die Berechnung der Grundsteuer ist kompliziert. Alle Informationen gibt es zwar im Internet. Aber ältere Menschen tun sich manchmal schwer damit. Deshalb gibt es nun die Forderung, eine telefonische Beratung einzurichten.

Ein Abgabenbescheid für die Entrichtung der Grundsteuer liegt auf einem Schreibtisch. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Zuge der Umstellung bei der Grundsteuer müssen Grundstückseigentümer eine besondere Pflicht erfüllen. Weil die Flächen neu bewertet werden, müssen sie eine eigene Steuererklärung beim Finanzamt für diese einreichen - genauer gesagt eine Feststellungserklärung, wie der Bund der Steuerzahler in Stuttgart mitteilte. Wegen der Komplexität des Themas forderte der Verband das baden-württembergische Finanzministerium auf, eine zusätzliche Telefonhotline dazu einzurichten.

Verbandschef Eike Möller sagte, dort könnten viele Fragen rasch und unkompliziert geklärt werden. «Weil sehr viele Grundstückseigentümer beispielsweise aufgrund ihres Alters nicht so gut mit dem Internet vertraut sind oder gar keinen Internetzugang haben, hielten wir dies für eine gute Lösung.» Auch vor dem Hintergrund, dass quer durch die Bevölkerung hindurch ein erhöhter Informationsbedarf rund um die neue Grundsteuer bestehen werde. In Thüringen sei so eine Hotline bereits im Frühjahr eingerichtet worden.

Das Finanzministerium lehnte das Ansinnen ab. Die Kommunikation zur Grundsteuer sei sehr wichtig, sagte eine Sprecherin und verwies auf das Informationsangebot im Internet. Außerdem sei ein erstes Infoschreiben an die Grundstückseigentümer verschickt worden. «Die jeweils zuständigen örtlichen Finanzämter sind für die Bürgerinnen und Bürger bei Fragen erreichbar - auch telefonisch. Durch diese dezentralen Anlaufstellen entsteht kein «Telefonstau», wie es bei einer gebündelten Hotline der Fall sein kann, wenn viele Anfragen gleichzeitig auflaufen.»

Die FDP unterstützte die Forderung des Steuerzahlerbunds. «Die Landesregierung und die Koalitionsfraktionen haben in den Debatten zur Grundsteuer immer betont, wie gut und einfach dieses Modell sei. Das stimmt für das Land, aber nicht für die Kommunen und Grundeigentümer», sagte Liberalen-Politiker Stephen Brauer.

Zudem forderte der Steuerzahlerbund in seinem Schreiben an das Finanzministerium, die Abgabe der Feststellungserklärungen zur Bestimmung des Grundsteuerwerts in Baden-Württemberg in Papierform anzuerkennen. «Von der Grundsteuer sind sehr viele Steuerzahler betroffen, auch solche, die keine Einkommensteuererklärung abgeben und vor allem auch solche, die bisher noch nie eine Steuererklärung elektronisch übermittelt haben», erklärte Möller.

Das in der Kritik stehende Gesetz zur Reform der Grundsteuer setzt auf ein sogenanntes modifiziertes Bodenwertmodell. Es sieht vor, dass die Grundstücksfläche und der sogenannte Bodenrichtwert die Grundlagen für die künftige Berechnung der Steuer sein sollen. Eigentümer von Wohngebäuden sollen dabei aber im Verhältnis weniger belastet werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Nach Talfahrt: Hoffenheim trennt sich von Trainer Hoeneß

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Tv & kino

Filmfestspiele: Der Roter Teppich in Cannes ist ausgerollt

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Games news

Featured: Koop-Game We Were Here Forever: Dieses Puzzlespiel hält sich in den Steam-Charts

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Das beste netz deutschlands

Verbraucherschützer bemängeln: Mieses Internet: Preisminderung oft nicht nachvollziehbar

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Immobilien: Neue Grundsteuer: Verbände fordern Zeit für Hausbesitzer

Inland

Neue Grundsteuer : Auf Hauseigentümer kommt zweite Steuererklärung zu

Regional niedersachsen & bremen

Grundsteuerreform: Eigentümer müssen Erklärung abgeben

Regional mecklenburg vorpommern

Kommunalfinanzen auch 2022 im Fokus des Finanzministers

Regional baden württemberg

Zahlreiche Städte im Südwesten drehen an der Steuerschraube

Job & geld

Tipps für Abgabepflichtige: Was es bei der Steuererklärung zu beachten gilt

Regional thüringen

Finanzministerin: Taubert: Guter Vorlauf bei Grundsteuer-Reform

Regional sachsen anhalt

Steuern: Grundstückseigentümer: Ab 1. Juli Steuererklärung einreichen