Anklage wegen erfundenen Coronatest-Zentren

17.01.2022 Weil sie mindestens elf Corona-Testzentren komplett erfunden und fiktive Tests und Impfungen abgerechnet haben soll, ist eine 49-jährige Frau in Essen angeklagt worden. Wie aus einem Bericht an den Rechtsausschuss des Landtags hervor geht, soll ein Schaden von 1,1 Millionen Euro entstanden sein. Das meiste Geld sei sichergestellt worden - die Angeschuldigte sitze in Untersuchungshaft.

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laut Justizministerium wurde am 7. Januar vor dem Schöffengericht Essen Anklage erhoben. Die Beschuldigte soll laut Staatsanwaltschaft Essen bei Kassenärztlichen Vereinigungen im Online-Verfahren elf Teststellen in NRW und Baden-Württemberg angemeldet haben, die tatsächlich nicht existiert hatten. Der Tatzeitraum liege zwischen Juli und Oktober 2021. Aufgefallen sei die Frau durch eine Geldwäscheverdachtsmeldung. 925.000 Euro der mutmaßlichen Beute habe man durch Kontopfändungen sichern können, heißt es in dem Bericht an den Rechtsausschuss.

Unterdessen mehren sich die Verfahren wegen - an tatsächlich existenten Testzentren - fälschlich abgerechneten Schnelltests. Wie aus dem Bericht an den Rechtsausschuss hervor geht, werden alleine bei der Staatsanwaltschaft Köln zurzeit elf Verfahren wegen Corona-Tests geführt. Der Bericht listet weitere Fälle aus anderen Teilen Nordrhein-Westfalens auf.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Action-Film: «Mission: Impossible 7»-Trailer mit waghalsigen Stunts

1. bundesliga

Relegation: «Überragend»: Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Kriminalität: Millionenbetrug mit Coronatests: Vorwürfe zurückgewiesen

Regional baden württemberg

Betrug mit Corona-Tests: Vorschlag für Bezahlungsmodell

Regional bayern

Bilanzskandal: Ex-Wirecard-Chef angeklagt: Verteidiger beteuern Unschuld

Wirtschaft

München: Ex-Wirecard-Chef Braun angeklagt

Regional hamburg & schleswig holstein

2. Bundesliga: Gericht: Kein Verfahren gegen HSV-Profi Bakery Jatta

Regional hamburg & schleswig holstein

HSV-Profi: Gericht: Kein Verfahren gegen HSV-Profi Bakery Jatta

2. bundesliga

2. Liga: Gericht: Kein Verfahren gegen HSV-Profi Jatta

Regional hessen

Razzia bei 100 Patienten: Mutmaßlich falsche Impfzertifikate