Amoklauf: Polizei ermittelt zu Motiv und Herkunft der Waffen

25.01.2022 Die Ermittler nehmen nach dem Amoklauf an der Heidelberger Universität mit zwei Toten und drei Verletzten vor allem das Motiv des Attentäters und die Herkunft seiner Waffen in den Blick. Es werde auch mit den Angehörigen des jungen Mannes gesprochen, der am Montag in einem Hörsaal mehrfach auf Studierende geschossen hatte, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen.

Polizisten untersuchen eine Waffe auf dem Gelände der Heidelberger Universität. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der mutmaßliche Täter hatte kurz vor der Tat seinem Vater eine Whatsapp-Nachricht geschickt. Der Student hat nach Polizeiangaben geschrieben, «dass Leute jetzt bestraft werden müssen». «Die Eltern des Opfers haben ein großes Leid, aber auch die des Täters», sagte der Polizeisprecher. Der Mannheimer Polizeipräsident Siegfried Kollmar hatte am Montag angekündigt: «Wir werden sein Umfeld jetzt durchleuchten in den nächsten Tagen, mit Hochdruck.»

Auch die Frage, wie der Biologie-Student an die beiden Waffen kam, von denen er eine für den Amoklauf nutzte, ist noch unbeantwortet. Es ist nur bekannt, dass der 18-Jährige die Gewehre vor wenigen Tagen im Ausland gekauft haben soll.

Die Ermittler gehen nach bisherigen Erkenntnissen davon aus, dass der Deutsche, der in Mannheim wohnte, erst in dem Hörsaal des Zentrums für biologische Grundlagenforschung, in dem rund 30 Studenten waren, mehrmals schoss und sich später vor dem Gebäude selbst tötete. Eine 19- und 20-jährige Frau sowie ein 20-jähriger Mann wurden durch die Schüsse leicht verletzt. Eine 23-Jährige Studentin starb am Montagnachmittag an den Folgen eines Kopfschusses.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: «Vamos a la playa»: Hertha BSC feiert, doch Bobic muss ran

People news

Reality-Star: Kourtney Kardashian Barker - Namensänderung auf Instagram

Internet news & surftipps

Foto-App: Snap sieht Quartalsziele in Gefahr - Aktie stürzt ab

Tv & kino

Action-Film: «Mission: Impossible 7»-Trailer mit waghalsigen Stunts

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Ermittlungsgruppe «Botanik» soll Motiv für Amoklauf klären

Regional baden württemberg

Nach Amoklauf von Heidelberg: Polizei wertet Geräte aus

Regional baden württemberg

Protokoll der Panik: Suche nach Motiv des Amokläufers

Panorama

Kriminalität: Protokoll der Panik - Ermittler suchen nach Motiv

Regional berlin & brandenburg

Amoklauf von Heidelberg: Täter stammt aus Berlin

Regional baden württemberg

Pistorius nach Amoklauf: Waffenerwerb auf Prüfstand stellen

Regional niedersachsen & bremen

Pistorius nach Amoklauf: Legalen Waffenerwerb genauer prüfen

Regional baden württemberg

Polizei versucht Rekonstruktion des Heidelberger Amoklaufs