Bidens senden mit Hund Commander Weihnachtsgrüße ans Militär

25.12.2021 Vor einer Woche wurde Hund Commander bei Twitter vorgestellt, jetzt sitzt er zu Weihnachten mit auf der Präsidentencouch - bei den Weihnachtsgrüßen des US-Präsidenten an das Militär.

US-Präsident Joe Biden und First Lady Jill Biden senden mit Hund Commander Weihnachtsgrüße ans Militär. Foto: Carolyn Kaster/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

US-Präsident Joe Biden und seine Ehefrau Jill haben gemeinsam mit ihrem neuen Hund Commander Soldatinnen und Soldaten im Ausland frohe Weihnachten gewünscht. Der Schäferhund saß im Weißen Haus mit auf der Couch, als die Bidens Grußworte an per Video zugeschaltete Militärs richteten.

«Das ist Commander», sagte Biden. «Er ist 16 Wochen alt.» Jill Biden streichelte das Tier, das sich an den US-Präsidenten heran kuschelte. Das Weiße Haus hatte den neuen Hund Anfang der Woche auf Twitter vorgestellt. Commander sei ein Geschenk des Bruders von Joe Biden gewesen, sagte Sprecherin Jen Psaki. Er sei sehr liebenswert und werde dem Präsidenten, dessen Familie «und wahrscheinlich auch uns allen viel Freude bereiten». In den darauf folgenden Tagen war zu sehen, wie Commander im Garten des Weißen Hauses herumtollte.

Schäferhunde im Weißen Haus

Biden hatte nach Amtsantritt seine zwei Deutschen Schäferhunde Major und Champ mit ins Weiße Haus gebracht. Champ starb im Sommer. Major machte Schlagzeilen, weil es zu Zwischenfällen mit Mitarbeitern des Weißen Hauses kam - unter anderem soll er ein Mitglied aus Bidens Sicherheitsteam gebissen haben. Der Hund lebt nun hauptsächlich im Haus der Familie in Wilmington. First Lady Jill Biden hatte im Frühjahr angekündigt, dass bald auch eine Katze ins Weiße Haus einziehen solle. «Wir können davon ausgehen, dass wir die Katze (...) im Januar kennenlernen werden», sagte Psaki.

Biden bedankte sich bei den Militärs für ihren Einsatz. Sie seien «das solide stählerne Rückgrat der Nation». «Wir sind dankbar für Ihren Mut, Ihre Aufopferung», sagte er. An den Feiertagen von der Familie getrennt zu sein, sei besonders hart. «Wir schicken euch dieses Kerlchen hier rüber», scherzte Biden mit Blick auf Commander, der auf der Couch nicht still sitzen wollte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

2. bundesliga

Relegation: Sieg in Dresden: Kaiserslautern feiert Zweitliga-Aufstieg

Musik news

Rockband: Rocker Steven Tyler auf Entzug - Aerosmith sagt Konzerte ab

Musik news

«Udopium»-Tour: Erstes Lindenberg-Konzert nach drei Jahren

Musik news

Rockmusiker: Iggy Pop nimmt schwedischen Polarpreis entgegen

Internet news & surftipps

Snapchat: Snap-Aktie fällt um 40 Prozent nach Geschäftswarnung

Auto news

Automobilwirtschaft: Brennstoffzellen treiben neue Transporter an

Das beste netz deutschlands

Featured: Giga AR Fitness App: Dein Workout mit Augmented Reality

Handy ratgeber & tests

Featured: Smarte Vatertag-Gadgets: Von der Bluetooth-Kühlbox bis zur Flugdrohne

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Top Dog: Neuer Hund im Weißen Haus: Biden begrüßt «Commander»

Ausland

USA: Besuch eines alten Bekannten: Obama zu Gast im Weißen Haus

Ausland

Weißes Haus: Karine Jean-Pierre erste schwarze US-Regierungssprecherin

Ausland

Einkommen: Was verdient eigentlich US-Präsident Biden?

People news

Zeremonie: Bidens lassen Weihnachtsbaum am Weißen Haus erstrahlen

Ausland

Diplomatie: Xi und Biden kommen zu virtuellem Treffen zusammen

Panorama

Brauchtum: Joe und Jill Biden empfangen Kinder zum Ostereierrollen

Ausland

Kapitol-Attacke: US-Gremium fordert einige geheime Dokumente nicht an