Biden scheint bei Auftritt nach toter Abgeordneter zu suchen

Jackie Walorski starb im August bei einem Autounfall - trotzdem wendet sich der US-Präsident offenbar direkt an sie. Ob Biden sich versprochen habe, fragen Journalisten. Das Weiße Haus weicht aus.
US-Präsident Joe Biden bei seinem Auftritt im Weißen Haus. © Evan Vucci/AP/dpa

US-Präsident Joe Biden hat bei einem Auftritt im Publikum offenbar nach einer unlängst gestorbenen Abgeordneten gesucht. Ist «Jackie ... hier? Wo ist Jackie?» fragte Biden im Weißen Haus, als er Unterstützern von Initiativen zum Kampf gegen den Hunger dankte.

«Ich denke, sie wollte nicht hier sein», sagte der 79-Jährige weiter in Bezug auf die republikanische Abgeordnete Jackie Walorski, die im August bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Karine Jean-Pierre, erklärte später, Biden habe die «unglaubliche Arbeit» der Abgeordneten zu dem Thema lobend erwähnen wollen.

Zudem sei Walorski ihm in Gedanken sehr präsent gewesen, weil er ihre Familie für Freitag ins Weiße Haus eingeladen habe, sagte Jean-Pierre. Biden werde dann ein Gesetz unterzeichnen, mit dem eine Klinik für Veteranen nach Walorski benannt werde. «Natürlich war sie deswegen in seinen Gedanken», sagte Jean-Pierre. Auf wiederholte Nachfragen, ob Biden sich peinlich versprochen habe oder der Familie Walorskis nun eine Entschuldigung zustehe, sagte die Sprecherin: «Meine Antwort wird sich sicher nicht ändern.»

Der Demokrat Biden ist dafür bekannt, dass ihm gelegentlich Versprecher unterlaufen - vor allem, wenn er sich nicht an vorbereitete Redetexte hält. Einige Republikaner nutzen dies, um Bidens geistige Fitness für das Präsidentenamt in Frage zu stellen.

Walorski kam im August im Alter von 58 Jahren zusammen mit zwei Mitarbeitern bei einem Autounfall in ihrem Heimatbundesstaat Indiana ums Leben. Eine Frau auf der gegenüberliegenden Fahrbahn verlor Polizeiangaben zufolge die Kontrolle über ihr Fahrzeug und steuerte frontal in Walorskis Auto. Alle Beteiligten starben.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Experten wünschen sich Füllkrug gegen Costa Rica in Startelf
People news
Leute: UK-Popstar Dua Lipa bekommt albanische Staatsbürgerschaft
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Ausland
Politik: Der alte Präsident - Joe Biden wird 80
Ausland
Corona-Infektion: Biden: «Fühle mich viel besser als ich klinge»
Basketball
Brittney Griner: In Russland inhaftierte Basketballerin schreibt an Biden
Ausland
USA: US-Präsident Biden erläutert Umgang mit Geheimpapieren
People news
Bidens Enkeltochter Naomi: Ärger nach Hochzeit im Weißen Haus
Ausland
Pandemie: US-Präsident Biden nach Corona-Infektion im Homeoffice
Ausland
Nahost-Reise: Umstrittener Trip: Biden reist im Juli nach Saudi-Arabien
Ausland
Rassismus: «Das ist Terrorismus»: Biden besucht Buffalo